Institute for Advanced Study (TUM-IAS)

Institute for Advanced Study der Technischen Universität München TUM-IAS 

Im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder zur Förderung von Spitzenforschung wurde der Technischen Universität München 2006 der Titel „Exzellenzuniversität“ verliehen. Das Institute for  Advanced Study der TU München ist das zentrale Projekt der Forschungsförderung.

Die IAS-Fellows haben Zugang zu den Labors der TU und zum High Tech Campus Garching. Im Jahr 2010 wurde ein eigener Neubau auf dem Campus Garching in Betrieb genommen.

Das Institute for Advanced Study der Technischen Universität München (TUM-IAS) gibt Topwissenschaftlern aus aller Welt Zeit und Raum, ins Unbekannte vorzustoßen. Ausgewählte Gäste sowie herausragende Wissenschaftler der TU München bekommen als TUM-IAS-Fellows die Chance, in risikofreudiger Atmosphäre und frei von finanziellem Druck auf neuesten, vielversprechenden Gebieten Spitzenforschung zu betreiben.

Das TUM-IAS will experimentelle Wissenschaft mit dem Ingenieurswesen verbinden.

Weil die Fellows sich in ihren Disziplinen bereits als Ausnahmetalente hervorgetan haben, haben sie am TUM-IAS bei der Entwicklung von Forschungsprojekten freie Hand: Die Projekte entwachsen unmittelbar den Forschungsschwerpunkten der Fellows. „Fokus-Gruppen“ werden gebildet, in denen junge Talente und arrivierte Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen gemeinsam einem Thema nachgehen. Unerwartete Ergebnisse werden dabei als Aufforderung verstanden, neue Wege einzuschlagen - abseits etablierter Forschungsfelder.

 

Das TUM-IAS bietet verschiedene Fellowships an:

 ias-fellowsships-v2-big