Radeberg

Stadt Radeberg bei Dresden

Im Jahre 1995 hat die Stadt Garching mit der Stadt Radeberg bei Dresden einen weiteren Partnerschaftsvertrag abgeschlossen. Der Vertragsinhalt sieht gleichfalls Kontakte der Kommunalpolitiker beider Städte vor, darüber hinaus jedoch auch einen Schüler-, Jugendlichen- und Vereinsaustausch, der finanziell gefördert wird.

Die Industriestadt Radeberg liegt etwa 20 km nordöstlich der sächsischen Landeshauptstadt Dresden und gehört zum neugebildeten Landkreis Kamenz. Sie hat ca. 18.500 Einwohner. Die Altstadt besteht im wesentlichen aus denkmalgeschützten Gebäuden des 18. und 19. Jahrhunderts, die vor allem nach der Wiedervereinigung intensiv restauriert und saniert wurden und werden und ein sehenswertes Ensemble darstellen. Die evangelische Kirche und das barocke Rathaus sind die beherrschenden Gebäude des Ortszentrums. Ganz in der Nähe, nur durch ein Tal des Hofegrundbaches von der Altstadt abgetrennt, trifft man auf das Schloss Klippenstein, dessen Ursprung eine auf einer Felsklippe erbauten Burganlage war, die erstmalig 1289 erwähnt worden ist. Das Schloss dient derzeit als städtisches Museum. Unter zahlreichen Ausflugszielen in Ortsnähe sind zu nennen: die Dresdener Heide, das Seifersdorfer Tal mit der Marienmühle, das Hüttertal mit Hüttermühle, der Planetenweg und die Sternwarte.

 

Blick auf Radeberg