Ab 1. Mai neuer qualifizierter Mietspiegel für Garching

2018-04-26 15:28

Ab 1. Mai 2018 gilt in der Stadt Garching der neue qualifizierte Mietspiegel.

Die gesetzlich vorgeschriebene wissenschaftliche Begleitung der Mietspiegelerstellung und die Datenauswertung hat die von der Stadtverwaltung beauftrage „ALP Institut für Wohnen und Stadtentwicklung GmbH“ aus Hamburg übernommen. Unter Beteiligung von Vertretern des Mieterschutzvereins Garching-Hochbrück und Umgebung e.V. (Rechtsanwältin Christine Panda) sowie des Siedler- und Eigenheimerbundes Garching e.V. (Manfred Solbrig) wurde ein Fragebogen mit einer Reihe von Fragen zu bestehenden Mietwohnungen erarbeitet und Anfang Februar an insgesamt 7.023 Personen aus Garching versendet.

1.258 Fragebögen sind an die Stadt zurückgegeben worden, das entspricht einer Rücklaufquote von knapp 18 Prozent. Während bei der Mietspiegelerstellung vor vier Jahren insgesamt 316 Fragebögen die Basis für den letzten Mietspiegel dargestellt haben, konnten diesmal 508 Fragebögen,  die vom beauftragten Institut nicht namensbezogen gespeichert und nach anerkannten wissenschaftlichen Methoden anonym ausgewertet worden sind, in den neuen Mietspiegel einfließen.

Die im neuen Mietspiegel ausgewiesenen Mietpreise werden als „ortsübliche Vergleichsmiete“ bezeichnet. Der Mietspiegel stellt eine Übersicht der gezahlten Entgelte in der Stadt Garching für Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage dar. Die angegebenen Mietpreise geben die geschuldete Nettokaltmiete wieder, d. h. ohne Betriebskostenanteile (z.B. Wasser-, Kanalgebühren, Kosten für Heizung und Warmwasser) sowie ohne sonstige Zuschläge (z.B. Garage, Stellplatz). Die ausgewiesenen Entgelte basieren gemäß § 558d BGB auf Mieten, die innerhalb der letzten vier Jahre vereinbart oder geändert wurden.

Der Mietspiegel bietet den Beteiligten eine zuverlässige und anerkannte Orientierungsmöglichkeit, um in eigener Verantwortung eine Mietänderung im Sinne des § 558 BGB zu vereinbaren, ohne selbst Vergleichsobjekte benennen oder ausfindig machen zu müssen oder gar erhebliche Kosten und Zeit für Gutachten aufwenden zu müssen. Zweck des Mietspiegels ist es, das Mietpreisgefüge in Garching transparenter zu machen. Auch der neue Mietspiegel ist relativ einfach aufgebaut und ermöglicht eine leichte Einordnung der Wohnung bzw. Feststellung der Miete.

Der Mietspiegel erfüllt das Kriterium eines „qualifizierten“ Mietspiegels nach § 558 d BGB, da er von einem unabhängigen Institut nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen erstellt wurde und von Interessenvertretern der Vermieter und der Mieter sowie vom Garchinger Stadtrat am 24.04.2018 anerkannt und ab 01.05.2018 für gültig erklärt worden ist.

Der neue Garchinger Mietspiegel 2018 wird – wie der vorige Mietspiegel – im Rathaus ausgelegt und kann auch online (mit Online-Rechner) hier  abgerufen werden. Der Online-Rechner ist ab dem 27. April aktiv und unter folgendem Link aufrufbar: https://www.mietspiegel-berechnen.de/garching2018/

 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten