Einladung zur U-Bahn-Party

2016-10-13 09:27

Vor zehn Jahren war es soweit! 
Die Garchinger konnten sich über zwei neue U-Bahnhöfe freuen. Seit dem 14. Oktober 2006 sind das Stadt- sowie das Forschungszentrum direkt mit der U6 erreichbar. Damit war der in den 90er Jahren begonnene Anschluss der Stadt Garching ans Münchner U-Bahnnetz erfolgreich für das gesamte Stadtgebiet vollbracht.

U-Bahn-Party

Wir laden Sie herzlich ein, dieses Jubiläum bei einer rauschenden U-Bahn-Party und einer Runde Freibier mitzufeiern!
Davor können Sie von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr beim „Tag der offenen Tür“ den Forschungscampus erkunden!

Programm
17:15 Uhr Standkonzert am Maibaumplatz | anschließend gemeinsame Abfahrt zum Forschungszentrum
18:00 Uhr
Grußworte Dr. Dietmar Gruchmann, Erster Bürgermeister der Stadt Garching b. München
Albert Berger, Kanzler der Technischen Universität München
Ingo Wortmann, SWM Geschäftsführer Verkehr und Vorsitzender der Geschäftsführung MVG
18:45 Uhr Die TUM Jazzband spielt auf
20:00 Uhr Party mit DJ Fresh Herman

Für die Zeit zwischen 17:00 Uhr und 23:00 Uhr kann auf der Linie U6 zwischen Hochbrück und Forschungszentrum in beide Richtungen ohne ein Ticket zu lösen gefahren werden.

Einladung (pdf)

 

U-Bahn-Ausstellung

Pünktlich zum 14. Oktober werden die Garchinger U-Bahnvitrinen beim Aufgang Helmut-Karl-Platz für Sie zu Zeitzeugen der Geschichte.
In einer faszinierenden Bilderausstellung können Sie auf die Bauarbeiten und die Feierlichkeiten zurückblicken.

Bereits letztes Jahr gabe es zu 20 Jahre U-Bahnhof Garching-Hochbrück eine Ausstellung mit beeindruckenden Bildern. Diese Ausstellung ist parallel zu der in den U-Bahnvitrinen im Rathaus, 2. OG  zu den Öffnungszeiten des Rathauses noch einmel zu sehen.

 

Neue Logos am Garchinger U-Bahnhof

Das 10jährige Jubiläum bietet Anlass auch die Bahnsteige am Garchinger U-Bahnhof dem Zeitgeschehen anzupassen und im wahrsten Sinne des Wortes „rauszuputzen“. An den Bahnsteigen und hinter den Gleisen wurden im Auftrag der Stadt Garching, in der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober von der MVG die alten Garching Logos mit dem Atomei "A" durch die aktuellen Logos "Universitätsstadt Garching." ersetzt und die Platten hinter den Gleisen gereinigt.

Kommen Sie am Samstag um 17.15 Uhr zum Maibaumplatz und fahren Sie gemeinsam mit uns zur U-Bahn-Party! Nutzen Sie vor Ort gleich die Gelegenheit und zählen Sie. Gewinnen Sie eines von fünf XXL-Partnertickets.

Die Gewinnspielfrage lautet:

Wie viele Garching-Logos wurden im Untergeschoss am U-Bahnhof Garching an beiden Bahnsteigen insgesamt ausgetauscht?

Senden Sie Ihre Antwort bitte bis spätestens 24. Oktober 2016 per E-Mail an stadt@garching.de. Kennwort: „Logo“. Vergessen Sie bitte Ihren vollständigen Namen und Ihre Anschrift nicht. Unter allen richtigen Einsendungen werden fünf XXL-Partnertickets verlost.

Die Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel akzeptiert der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich volljährige natürliche Personen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Gewinnermittlung verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Die Erfolgsgeschichte in Zahlen

Der U-Bahnhof Garching-Hochbrück hat 2006 zwei Geschwister bekommen und die Garchinger konnten sich über gleich zwei neue U-Bahnhöfe freuen. Seit dem 14. Oktober 2006 sind das Stadt- sowie das Forschungszentrum direkt mit der U6 erreichbar. Ein weiterer Meilenstein der Stadtgeschichte, der nicht nur das Stadtbild nachhaltig veränderte sondern bis heute eine Besonderheit in Deutschland darstellt. Eine Kleinstadt mit einer eigenen U-Bahn und dazu gleich drei U-Bahnhöfen. Das allein wäre Grund zum Staunen. Doch diese U-Bahn übertrifft alle Erwartungen. Sie schreibt eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Die Zahlen belegen das eindrucksvoll.

Bereits im ersten Betriebsjahr konnten 16.000 (Streckenabschnitt Garching-Hochbrück – Garching) und 11.000 Fahrgäste (Garching – Garching-Forschungszentrum) gezählt werden. Im Jahr 2005 gingen aktuelle Prognosen von circa 20.000 bzw. 13.000 Fahrgästen am Tag auf beiden Streckenabschnitten für das Jahr 2015 aus. Demgegenüber stehen die tatsächlichen Zahlen, die alle Prognosen weit übertreffen. An einem Werktag mit Vorlesungsbetrieb der TU Garching nutzen aktuell circa 26.000 Fahrgästen auf dem Streckenabschnitt Garching-Hochbrück – Garching und rund 20.000 Fahrgästen auf dem Streckenabschnitt Garching – Garching-Forschungszentrum täglich die U6.

Die Prognose für die Zukunft hat entsprechendes Potenzial. Die MVG geht davon aus, dass bis zum Jahr 2025 circa 38.000 Fahrgästen auf dem Streckenabschnitt Garching-Hochbrück – Garching und circa 30.000 Fahrgästen auf dem Streckenabschnitt Garching – Garching-Forschungszentrum die U6 täglich nutzen werden.

 

Landkreis übernimmt das Betriebskostendefizit

Der Erfolg der U-Bahn spart der Stadt mittlerweile viel Geld, denn seit 2015 übernimmt der Landkreis München das jährliche Betriebskostendefizit. Zwar sanken die Defizitkosten der Stadt vom Jahr 2007 von rund 485.000 Euro auf 152.000 Euro im Jahr 2014. Dennoch hat die Stadt Garching von 1995 bis 2014 insgesamt rund 8,5 Mio. Euro Betriebskostendefizit für die U6 bezahlt.

 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten