Rentenanträge / Rentenversicherung

Renten aus der Rentenversicherung werden nur auf Antrag gewährt. Empfohlen wird die Rentenantragstellung drei Monate vor dem Rentenbeginn.

Wir beraten Sie gern:

  • Klärung aller Versicherungszeiten und Lebensumstände für ein lückenloses Versicherungskonto vor Rentenbeginn
  • Aufnahme der Anträge für Erwerbsminderungsrente, Altersrente und Hinterbliebenenrente
  • Aufnahme von Anträgen auf medizinische oder berufliche Rehabilitationsleistungen zum Erhalt oder zur Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit
  • Aussiedler- und Vertriebenenangelegenheiten – Fremdrenten
  • Auskunftserteilung in Versicherungs- und Rentenangelegenheiten (im Rahmen der Zuständigkeit)
  • Eine Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich!

Bei Fragen im Zusammenhang mit der Berechnung und Höhe Ihrer Rente wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Rentenversicherung. 

          

 

 

Benötigte Unterlagen für Altersrenten-Anträge und Rente wegen Erwerbsminderung:

- Personalausweis oder Reisepass,
- Ihre Bankverbindung (Geldinstitut, IBAN und BIC),
- Angaben über Ihre Mitgliedschaft zu allen Krankenkassen der letzten 25 Jahre,
- Name und Anschrift der aktuellen Krankenkasse nebst Krankenkassenkarte,
- Nachweis über bestehende Elterneigenschaft (i. d. R. Geburtsurkunde eines Kindes),
- Angaben darüber, ob Sie weitere Leistungen (auch aus dem Ausland) beziehen (z. B. eine Hinterbliebenenrente, Unfallrente, Leistungen der Krankenkasse oder der Agentur für Arbeit; ggf. bitte Unterlagen mitbringen),
- falls Sie selbstständig tätig waren: Gewerbeabmeldung/Pachtvertrag,
- Angaben zum Hinzuverdienst ab Rentenbeginn, auch steuerrechtlicher Gewinn,
- Angaben darüber, ob Sie andere Versorgungsbezüge erhalten (z. B. Betriebsrente, Beamten-Pension o. Ä.; ggf. bitte Festsetzungsblatt über die ruhefähigen Dienstzeiten mitbringen),
- Rentenauskunft mit Versicherungsverlauf (nicht Renteninformation)

Zusätzlich benötigte Unterlagen bei einem Antrag auf Altersrente für schwerbehinderte Menschen:
- Schwerbehindertenausweis oder Anerkennungsbescheid.

Zusätzlich benötigte Unterlagen bei einem Antrag auf Erwerbsminderungsrente:

- kurze Angaben zu den Gesundheitsstörungen (R0215),
- die Anschrift Ihres Hausarztes und ggf. weiterer Ärzte, möglichst mit Telefonnummer, bei denen Sie sich in Behandlung befinden (R0210),
- Angaben zu Untersuchungen, stationäre Krankenhausbehandlungen und Kuren der letzten drei Jahre (R0210),
- kurze Auflistung aller bisher ausgeübten Berufe in zeitlicher Reihenfolge (R0210),
- Ärztliche Unterlagen der letzten drei Jahre (z. B. Gutachten, Krankenhaus- oder Arztberichte).

Die Formulare R0215 (Selbsteinschätzungsbogen) und R0210 (Anlage zum Rentenantrag auf Feststellung der Erwerbsminderungsrente) sind vor der Antragstellung im Rathaus abzuholen, auszufüllen und zum Termin mitzubringen.

Benötigte Unterlagen bei Witwen-/Witwerrente und Waisenrente:

- Personalausweis oder Reisepass,
- Heiratsurkunde / Lebenspartnerschaftsurkunde,
- Sterbeurkunde,
- Ihre Bankverbindung (Geldinstitut, IBAN und BIC),
- ggf. Scheidungsurteil und Unterlagen über eine Unterhaltszahlung,
- Anschrift Ihrer Krankenkasse und der Krankenkasse des/der Verstorbenen und eigene Krankenkassenkarte,
- Nachweis über bestehende Elterneigenschaft ( i. d. R. Geburtsurkunde eines Kindes),
aktueller Rentenbescheid oder letzte Rentenanpassungsmitteilung der/des Verstorbenen (und der eigenen Rente, sofern bereits eine Rente bezogen wird/wurde),
- Angaben darüber, ob Sie eigene Einkünfte haben (z. B. Rente jeder Art - auch Betriebsrente, Arbeitsverdienst, Lohnersatzleistungen, Versorgungsbezüge, Bescheid über Arbeitslosengeld II; ggf. bitte Unterlagen mitbringen),
- Angaben zu einem bereits gestellten Antrag auf Vorschussrentenzahlung (Sterbevierteljahr).

Zusätzlich benötigte Unterlagen bei einem Antrag auf Waisenrente:
- Rentenversicherungsnummer der Waise(n),
- Anschrift der Krankenasse der Waise(n) sowie eigene Krankenkassenkarte,
- Geburtsurkunde der Waise(n),
- Volljährige Waisen müssen selbst den Antrag stellen. Andernfalls hat der Antragsteller eine Vollmacht vorzulegen,
- Bei Schulausbildung/Studium: Bescheinigung über Beginn und voraussichtliches Ende (ggf. Semesterbescheinigung),
- Falls Wehr- oder Zivildienst geleistet wurde: Dienstzeitenbescheinigung,
- Bei Ableistung eines freiwilligen sozialen bzw. ökologischen Jahres oder bei sonstigem Freiwilligendienst (Neuregelung ab Juli 2015): Bescheinigung des zuständigen Trägers,
- Bei Berufsausbildung: Ausbildungsvertrag,
- Bei Vorliegen einer Behinderung: Ärztliche Bescheinigung, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung.

 



Ansprechpartner

Ansprechpartner Raum Telefon Fax E-Mail
Aygün, Ayse
Teamassistenz Zentrale Dienste & Bürgerservice
0.16 089-32089-101 089-32089-9101