Rosskastanie am Tengelmann Parkplatz musste gefällt werden

2013-12-11 09:19

Die Stadt hat am 10. Dezember 2013, nach vorheriger Bekanntgabe im zuständigen Ausschuss am 5. Dezember 2013, die Rosskastanie am Tengelmann Parkplatz gefällt. 

Im Mai dieses Jahres wurde die Standsicherheit der Rosskastanie am Tengelmann Parkplatz vom Ingenieurbüro Annegret Kunze mittels Resistograph Bohrung überprüft. Die Kastanie wies massive Beschädigungen und offene Anfahrschäden mit trockener Fäule an den Wurzeln und Wurzelanläufen auf.

Am Stammfuß begann sich vermutlich ebenfalls Fäulnis auszubreiten. Die zahlreichen Schäden vor allem im Wurzelbereich und am Stammfuß führten dazu dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben war. Aufgrund der vorliegenden Prüfergebnisse und der weiterhin hohen Belastung des Wurzelraumes durch Fahrverkehr empfahl das Ingenieurbüro die Fällung der Kastanie. 

Wegen der Vogelbrutzeit wurde von einer sofortigen Fällung abgesehen. Der Baum wurde seit Mai kontinuierlich überprüft um eine Fällung führte im Rahmen der Verkehrssicherheit nun aber kein Weg mehr vorbei.

„Die fachmännische Überprüfung der Standsicherheit der Rosskastanie am Tengelmann-Parkplatz hat ergeben, dass der Baum aufgrund zahlreicher Faulstellen und der unverändert hohen Belastung seines Wurzelraumes durch den Fahrverkehr gefällt werden sollte.

Die Stadt Garching bedauert die Fällung dieser ortsbildprägenden Kastanie sehr, aber die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer in diesem sehr frequentierten Bereich der Schleißheimerstraße lies hier keine Alternative zu .“

 

 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten