B471, Garching - Feldkirchen Brücke über die Isar nördlich Ismaning (Heckerbrücke) - Halbseitige Sperrung voraussichtlich vom 29.07.2019 bis 06.09.2019

2019-07-22 11:31

Das Staatliche Bauamt Freising beabsichtigt, die Brücke über die Isar nördlich Ismaning (Heckerbrücke) instand zu setzen.

Aufgrund des schlechten Bauwerkszustands und der Schäden an der Brückenunterseite ist es erforderlich, das Tragsystem der Brücke zu ertüchtigen. Hierfür wird an vier Stellen an der Brückenunterseite schadhafter Beton abgetragen, mit Bewehrungseisen
verstärkt und anschließend mit Spritzbeton reprofiliert.

Da während der Instandsetzung in das bestehende Tragsystem eingegriffen wird, ist es aus statischer Sicht zwingend erforderlich, die bestehende Tonnagebeschränkung von 20 t auf 7,5 t zu reduzieren. Das Staatliche Bauamt Freising weist ausdrücklich darauf hin, dass eine Befahrung mit Fahrzeugen größer 7,5 t während der Baumaßnahme zu weiteren massiven Brückenschäden führen könnte.


Da die Bauarbeiten hauptsächlich an der Brückenunterseite stattfinden, ist die Nutzung eines Brückenuntersichtgeräts sowie die Erstellung eines Arbeitsgerüstes erforderlich. Sowohl das Brückenuntersichtgerät als auch die Traggerüste werden so aufgestellt, dass während der gesamten Bauzeit der Verkehr für Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von 7,5 t halbseitig mit Einbahnregelung in Fahrtrichtung von Garching nach Ismaning geführt werden kann.

Die Umleitung erfolgt für die Fahrtrichtung von Ismaning nach Garching über die Bundesstraßen 388 und 301 nach Hallbergmoos, von dort über die Staatsstraße 2053 nach Grüneck und anschließend über die Staatsstraße 2350 und die Westumgehung Garching nach Garching-Hochbrück.

Für Fahrzeuge der Fahrtrichtung von Garching nach Ismaning über 7,5 t erfolgt die Umleitung auch in umgekehrter Richtung.
Die Umleitung wird ausgeschildert. Für den Rad- und Fußgängerverkehr zwischen Garching und Ismaning kann die Geh- und Radwegbrücke neben der Straßenbrücke B 471 uneingeschränkt genutzt werden.

Das Staatliche Bauamt Freising bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen sowie die Anlieger um Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.

Projektleitung:
Tobias Wohlgemuth, Tel.: 08161 932-2514; E-Mail:

Umleitungsübersicht: 

Umleitungsübersicht 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten