Barrierefreiheit: Ihre Mithilfe ist gefragt! - „Kummerkästen“ in Garching

2018-06-22 10:52

Der Behindertenbeirat der Stadt Garching bietet allen Garchinger Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, etwaige Anliegen zur Barrierefreiheit (im weitesten Sinn) unkompliziert und unbürokratisch kundzutun. Im Stadtgebiet wurden mehrere „Kummerkästen“ platziert, welche neben einem Flyer auch einen Vordruck enthalten, der ausgefüllt und eingeworfen werden kann.

Wenn Ihre Teilnahme am öffentlichen Leben aufgrund einer gesundheitlichen, altersbedingten oder sonstigen Einschränkung immer wieder an Grenzen stößt, dann nutzen Sie diesen kostenlosen Service, um Ihren Kummer zu kommunizieren. Der Behindertenbeirat wird dann gemeinsam mit den kommunalen Entscheidungsträgern prüfen, ob Abhilfe geschaffen werden kann. Eine Angabe persönlicher Daten ist nicht zwingend erforderlich. Je konkreter aber die Rückmeldung ist, desto besser. Konstruktive Verbesserungsvorschläge sind besonders willkommen!


Sie finden die „Kummerkästen“ an folgenden Orten:

• Im Erdgeschoss des Rathauses neben der Eingangstür (Rathausplatz 3)
• In Hochbrück neben der Außentreppe zum kath. Kindergarten St. Franziska-Romana (Kirchstraße 5)
• Im Eingangsbereich des Seniorentreffs Garching (Mühlgasse 20)
• Der Einwurf ist auch beim Briefkasten der Laudatekirche möglich (Martin-Luther-Platz 1)

Kummerkasten_Rathaus


Wenn Sie sich ganz allgemein für Belange zur Barrierefreiheit engagieren wollen, dann können Sie sich noch bis zum 01. Juli 2018 für den neuen Behindertenbeirat Garching bewerben unter:


Christopher Redl
Bildung & Soziales
Stadt Garching b. München
Rathausplatz 3
85748 Garching b. München
Telefon 089 / 320 89-154
Fax 089 / 320 89-9154
 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten