Bebauungsplan Nr. 168„Naturerbeflächen Mallertshofer Holz“; Einstellung des Verfahrens

2018-10-18 15:20

Der Stadtrat der Stadt Garching b. München hat in seiner Sitzung am 15.11.2011 beschlossen, den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 168 “Naturerbeflächen Mallertshofer Holz“ zu fassen.

Ziel des Bebauungsplanes war im Zusammenhang mit der Übernahme von Flächen der Bundesrepublik Deutschland, im Rahmen des nationalen Naturerbes und der Bauleitplanung der Gemeinde Maisach, die Kohärenzflächen sowie die Naturerbeflächen baurechtlich zu sichern.

Der Planentwurf des Bebauungsplanes Nr. 168 “Naturerbeflächen Mallertshofer Holz“ wurde in der Stadtratssitzung am 26.07.2012 gebilligt und für die Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB freigegeben.

Im Rahmen des Auslegungsverfahrens wurde von den beteiligten Behörden ein Pflege- und Entwicklungskonzept gefordert. Dieses wurde zwischenzeitlich erstellt und vom Stadtrat so beschlossen.

Im Laufe der weiterführenden Gespräche mit den Naturschutzbehörden zeigte sich, dass dieses Konzept ausreichend ist und kein Bebauungsplan erforderlich ist.

Der Stadtrat hat deshalb in seiner Sitzung am 25.09.2018 beschlossen, das Verfahren einzustellen und den Aufhebungsbeschluss für den Aufstellungsbeschluss gefasst.


BEKANNTMACHUNG



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten