Dienstag, 29. September: Verdi bestreikt Nahverkehr; Starke Einschränkungen bei der MVG

2020-09-28 15:32

29. September 2020:

+++ U-Bahnbetrieb eingestellt +++ Tram stark eingeschränkt +++ Busverkehr voraussichtlich halbiert +++ Bitte ausweichen!

Die Münchner Verkehrsgesellschaft wird am Dienstag, 29. September bestreikt. Die Gewerkschaften haben alle Beschäftigten in den Tarifverträgen TV-N Bayern und TV MVG dazu aufgerufen, die Arbeit von 3.30 Uhr bis 18 Uhr niederzulegen. 

Welche Verkehrsmittel sind von dem Warnstreik betroffen?
Die Gewerkschaften bestreiken die MVG komplett. Am Dienstag, 29. September soll der Fahrdienst bei U-Bahn, Tram und Bus von Betriebsbeginn (3.30 Uhr) bis ca. 18 Uhr lahmgelegt werden. Auch die Beschäftigten in Werkstätten, Verwaltung, Infrastruktur und Vertrieb werden von den Gewerkschaften aufgerufen, ihre Arbeit ruhen zu lassen. Die S-Bahn (Betreiber: Deutsche Bahn AG) verkehrt planmäßig. Auch der Regionalbusverkehr ist nach aktuellem Kenntnisstand nicht betroffen.

Welche Auswirkungen hat der Streik?
Der MVG liegen keine Informationen dazu vor, wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Streikaufruf tatsächlich folgen. Grundsätzlich ist daher von massiven Einschränkungen, Engpässen und Überlastungen auszugehen.

Hier die mvg-Sonderseite: https://www.mvg.de/streik.html 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten