Drei Bäume am Bürgerplatz sind aufgrund eines Pilzes erkrankt – Stadt muss sie fällen

2019-10-31 13:45

In diesem Herbst durften wir allerorts eine wahrlich goldene Blätterpracht erleben, doch drei Bäume am Bürgerplatz konnten uns da schon nicht mehr mit ihrem vollen Blätterkleid erfreuen; verantwortlich für die absterbenden Bäume ist ein Pilz (Verticillium-Welke). Nun musste die Stadt Garching eine schwere, aber alternativlose Entscheidung treffen, auch um ein Übergreifen auf andere Pflanzen am Bürgerplatz zu verhindern: Die Bäume müssen gefällt werden.

Natürlich bleiben die Standorte der Rosskastanien und der Zierkirsche nicht verwaist. Aufgrund der gegebenen Gefahr aber, dass sich der Pilz im Bodensubstrat der gefällten Bäume erhält und auf Nachfolgepflanzungen übergeht, werden für die Neupflanzungen resistente Pflanzenarten gewählt.

Auf einen ganz besonderen „Exoten“ können sich die Garchingerinnen und Garchinger schon freuen, denn der Japanische Kuchenbaum, der gegenüber der Bücherei gepflanzt werden wird, erreicht eine stattliche Höhe von zehn Metern und färbt sich im Herbst wunderschön bunt. Ein Staudenbeet und ein buntes Blumenbeet werden die beiden anderen Bäume am Bürgerhaus und beim Hotel König Ludwig ersetzen.

Diese Kastanie ist nicht mehr zu retten und muss gefällt werden_Stadt Garching

Diese Kastanie ist nicht mehr zu retten und muss gefällt werden


neuere Nachrichten
ältere Nachrichten