Gut besuchte Infoveranstaltung zum Garchinger Naturkindergarten

2018-11-29 16:39

Im östlichen Garching entsteht in Trägerschaft des AWO Kreisverbands München-Land im Laufe des kommenden Jahres ein Naturkindergarten für bis zu 20 Kinder (wir berichteten). Interessierte Eltern und Familien konnten sich vergangenen Mittwoch über das geplante Vorhaben im Rahmen einer Infoveranstaltung erkundigen. Anwesende Vertreterinnen und Vertreter der Stadt und des Trägers sowie eine erfahrene Leiterin eines AWO Waldkindergartens im Landkreis München gaben Auskünfte etwa zu den Inhalten der Waldpädagogik, zum künftigen Standort sowie zu verschiedenen organisatorischen Fragen.

Das Interesse der rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Infoabends richtete sich auf unterschiedliche Themenkomplexe. So kam zum Beispiel die für sie wichtige Frage auf, ob die Schulfähigkeit ihres Kindes im Naturkindergarten genauso gegeben sei wie in einer Regeleinrichtung. Fragen zu den Öffnungszeiten der Einrichtung wurden angesprochen, ebenso solche zum Tagesablauf – auch im Jahresverlauf. Letztendlich beschäftigte die Eltern unter anderem auch, welche Rolle sie selbst spielen bezüglich einer Beteiligung oder organisatorischer Einbeziehung im Naturkindergarten.

Informationen zum geplanten Garchinger Naturkindergarten erhalten Interessentinnen und Interessenten unter , 089 320 89 174.

Unter diesem Kontakt kann auch gleich eine Anmeldung erfolgen, für die folgende Daten notwendig sind: Der Name des Kindes und das Geburtsdatum, die Adresse, sowie die gewünschte Buchungszeit. Anmelde-Deadline ist der 19. Dezember 2018.

Wie in einem klassischen Waldkindergarten werden sich die Kinder und die pädagogischen Fachkräfte im Garchinger Naturkindergarten die meiste Zeit des Tages in der Natur aufhalten, und Ausflüge und Entdeckertouren, zum Beispiel in die nahegelegenen Isarauen unternehmen. Im Naturkindergarten entwickeln die Kinder bereits in jungen Jahren ein wichtiges Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge. Der ständige Aufenthalt an der frischen Luft fördert die gesundheitliche Entwicklung und die der Motorik, und die hauptsächliche Verwendung von Naturmaterialien führt beim Spielen dazu, dass bei den Kindern Kreativität und Fantasie gefördert werden. Ein Bauwagen steht für den Rückzug und für gemeinsame Mahlzeiten und pädagogische Angebote bereit. Bei extremer Witterung findet die Gruppe Schutz in der Regenbogenvilla am Kreuzeckweg.

 

 

 

 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten