Gymnasium Ismaning verlegt Schulbeginn nach vorn – Regionalbusverkehr wird kurzfristig angepasst

2019-09-04 12:27

Gymnasium Ismaning verlegt Schulbeginn nach vorn – Regionalbusverkehr wird kurzfristig angepasst

Seit Anfang August steht fest: Am Gymnasium Ismaning beginnt die Schule künftig fünf Minuten früher. Dies bringt nicht nur manchen Schüler ins Schwitzen, der auf die Minute das Klassenzimmer betritt, sondern sorgt auch im Landratsamt für heiße Köpfe. Kurzfristig wird nun mit dem MVV daran gearbeitet, den Regionalbusverkehr anzupassen.

Das Landratsamt München und der MVV arbeiten derzeit mit Hochdruck an einer Lösung, um auf die geänderten Schulzeiten zu reagieren. Dabei müssen zahlreiche Abstimmungen mit den betroffenen Verkehrsunternehmen vorgenommen werden.

Zusätzlicher Verstärkerbus wird versuchsweise eingerichtet

Für die aus Aschheim und Feldkirchen kommenden Schüler wird aufgrund des früheren Schulbeginns am Gymnasium Ismaning versuchsweise ein zusätzlicher Bus auf der MVV-Regionalbuslinie 285 eingesetzt. Dieser kann erfreulicherweise bereits ab Schulbeginn bereitgestellt werden.

Diese zusätzliche Busfahrt ist erforderlich, da aufgrund der geänderten Schulzeiten der spätere der beiden in diesem Zeitfenster verkehrenden Regelkurse vermutlich nicht mehr genutzt werden kann und die Schülerinnen und Schüler stattdessen auf den früheren Bus ausweichen würden. Somit wäre diese Fahrt überlastet. Inwieweit diese Annahmen in der Realität zutreffen, soll in den ersten Wochen nach Schulbeginn beobachtet werden, um die Investition in die zusätzliche Busfahrt zu bestätigen.

Weitere Anpassungen folgen ggf. im Herbst

Insbesondere für die aus Fischerhäuser/Peterhof kommenden Schülerinnen und Schüler gibt es zu Schuljahresbeginn noch keine Anpassungen, da hierfür noch Abstimmungen mit dem ebenfalls betroffenen Landkreis Erding (Buslinie 531) ausstehen.
Alle betroffenen Schülerinnen und Schüler sowie Eltern werden um Verständnis gebeten, dass aufgrund der Kurzfristigkeit eine Änderung des Regionalbusverkehrs nicht überall bis Schulbeginn möglich ist. Das Landratsamt arbeitet zusammen mit dem MVV jedoch daran, umsetzbare Anpassungen schnellstmöglich zu veranlassen.



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten