Landkreis München sucht Vorzeigeobjekte für umweltschonende Energieversorgung

2017-03-17 09:13

"Tag der erneuerbaren Energien" am 29. April 2017

Am Samstag, den 29. April 2017, können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger beim 22. Tag der Erneuerbaren Energien deutschlandweit an vielen Orten über nachhaltige Energienutzung informieren. Nach den Klimagipfeln in Paris und Marokko, dem Erscheinen der Umwelt-Enzyklika des Papstes, der Ratifizierung der EU-Klimaziele und der Beschlüsse der Nachhaltigkeitsziele der UN, aber auch anlässlich der Gedenktage an die Reaktorkatastrophen in Tschernobyl vor 31 Jahren und Fukushima vor sechs Jahren ist es erforderlich, die Aufmerksamkeit auf die aktive Umsetzung der Beschlüsse und Worte zu lenken.

Bürgerinnen und Bürger, kommunale Einrichtungen, Organisationen und Vereine, Gewerbe und Unternehmen haben beim Tag der Erneuerbaren Energien die Gelegenheit, ihre mit regenerativen Energien arbeitende Anlage oder ihr Effizienzprojekt der Öffentlichkeit vorzustellen und damit anderen Interessierten Alternativen zu einer konventionellen Energieversorgung aufzuzeigen. Auch der Landkreis München beteiligt sich seit 2005 jährlich zum Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am bundesweiten "Tag der Erneuerbaren Energien".

Für die Veranstaltung am Samstag, den 29. April 2017, werden wieder Vorzeigebeispiele für nachhaltige Energienutzung im Landkreis München gesucht, die von interessierten Bürgerinnen und Bürgern besichtigt werden können.
Dies können beispielsweise Solaranlagen für Warmwasser und zur Heizungsunterstützung, Photovoltaikanlagen und -speicher, Bürger-Solarkraftwerke, Niedrigenergie- oder Passivhäuser, Groß-, Klein- oder Blockheizkraftwerke, Fahrzeuge mit Pflanzenöl-, Elektro- oder Solarantrieb, Biomasse-Nutzung, Geothermie und vieles mehr sein.

Interessante Objekte im Landkreis München können mit Angabe der Adresse und der Besichtigungszeit bis spätestens Montag, den 10. April 2017, unter 29plusplus@lra-m.bayern.de oder via Telefon unter 089/ 6221-2152 an das Landratsamt München gemeldet werden.



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten