Landkreisfeuerwehren im Dauereinsatz

2019-01-14 12:23

Landkreisfeuerwehren im Dauereinsatz
Hilfskräfte unterstützen auch im Nachbarlandkreis Bad Tölz

Die Schneefälle der letzten Tage und erste Regenfälle lassen im Landkreis München den Schnee schwer werden. Sämtliche Feuerwehren sind zur Zeit im Einsatz, um öffentliche Gebäude von den Schneelasten zu befreien.

So schön die weiße Pracht auch ist. Wenn der Schnee zu viel und zu schwer wird, kann es schnell gefährlich werden. Bäume können umknicken. Dächer, die nicht für diese Lasten ausgelegt sind, können einstürzen. Auch von Dachlawinen geht eine nicht unerhebliche Gefahr aus. Sämtliche Landkreisfeuerwehren sind deshalb das ganze Wochenende insbesondere im südlichen Landkreisgebiet im
Einsatz, um die Bürgerinnen und Bürger an öffentlichen Gebäuden vor schneelastbedingten Unfällen zu bewahren.

Viel schlimmer als den Landkreissüden hat es die angrenzenden Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen erwischt. Um die Einsatzkräfte hier zu unterstützen, sind seit Samstagfrüh 120 Feuerwehrleute aus dem Landkreis München im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen (Geretsried und Wolfratshausen) im Einsatz.

Unser Dank gilt all den ehrenamtlichen Mitgliedern der Feuerwehren und anderer Hilfsorganisationen, die bereits seit Tagen im Einsatz sind und Tag und Nacht für den Schutz der Bürgerinnen und Bürger sorgen. Eine einzigartige Leistung!

Privatdächer im Auge behalten

Aber auch alle Hausbesitzer sollten ihre Dächer im Auge behalten. Besteht Zweifel an der Tragfähigkeit der Dachkonstruktion, sollte ein Statiker zu Rate gezogen werden. Muss ein Dach geräumt werden und der Eigentümer kann dies selbst nicht übernehmen, muss er ein entsprechendes Unternehmen mit der Räumung beauftragen.

Feuerwehreinsatz_Schneelast1 

BU: Die Sauerlacher Feuerwehr beim Räumen von Schule und Mehrzweckhalle



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten