Oans, zwoa, drei – Wiesn - Alarm

2019-10-08 09:09

Ein Prosit der Gemütlichkeit hieß es für 16 Vorschulkinder des Kindergartens Spatzennest, für sie war es nämlich der Ausflug zum größten Volksfest der Welt. Als Stärkung zu Beginn saßen die Kinder mal nicht wie sonst gewohnt auf ihren kleinen Stühlen und Tischchen, sondern auf zünftigen Bierbänken und Tischen im Biergarten. Dann ging es endlich los!

Traditionell in Dirndl und Lederhose gekleidet machten sich die aufgeregten Spatzen auf in Richtung Teufelsrad, wo sie ordentlich durchgeschüttelt wurden. Alle Fahrgeschäfte waren natürlich kein Muss, nur wer wollte durfte sehr gerne einsteigen und sich verzaubern lassen. Dank des Familientages und der großen Herzen vieler Fahrgeschäftbetreiber gab es jede Menge Vergünstigungen und so konnten die Kinder durch die Pirateninsel rasen, durch den Irrgarten laufen oder das bunte Treiben des Oktoberfestes von oben aus dem Kettenkarussell sowie aus dem Riesenrad bewundern. Die Nerven lagen jedoch etwas blank, als das eine oder andere Kind aus der Geisterbahn stieg. Andere wiederum lachten erleichtert, als sie wieder ans Tageslicht kamen.

Wiesn 2019 Spatzennest  

Für köstliche Nervennahrung war natürlich gesorgt – duftendes Popcorn und Mandeln. Besonderes Glück hatten die Kinder bei einem Betreiber, der jedem Kind eine Zuckerwatte schenkte.  

Die Augen der Kinder hörten gar nicht mehr auf zu leuchten, als es zum Abschluss noch ein kleines Lebkuchenherz zur Erinnerung an diesen wunderbaren und ereignisreichen Tag gab.

 

Zarah Huber, Kindergarten Spatzennest



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten