Positives Resümee für Schülerlotsen-Pilotprojekt – Gymnasiasten sorgen für sicheren Schulweg der Grundschüler

2018-07-12 17:27

Zufriedene Stimmen von allen Seiten gab es für ein Pilotprojekt, das die Stadt Garching im zu Ende gehenden Schuljahr in Kooperation mit dem Werner-Heisenberg-Gymnasium gestartet hatte: Elf Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe hatten sich bereit erklärt, vor ihrem eigenen Schulbeginn von 7.30 h bis 8.00 h als Schülerlosten für die Grundschüler gefährliche Übergänge auf dem Schulweg zu sichern.

Bei einem Treffen der Schülerinnen und Schüler mit Vertreterinnen und Vertretern der Polizeidienststelle, dem zuständigen Mitarbeiter der Stadt Garching, Claus Jakob, und dem Elternbeirat der Grundschule Garching-Ost zogen alle Beteiligten ein positives Resümee. Die Schülerinnen und Schüler nahmen ihre Verantwortung an den eingesetzten Punkten sehr ernst, zum Teil an der Seite erwachsener Schulweghelfer, oder aber zu Zweit. Die Schülerlotsen äußerten sich beeindruckt, wie wichtig Aufmerksamkeit im Straßenverkehr sei: „Viele Autofahrer sind unaufmerksam, haben es eilig und achten einfach nicht auf die Fußgänger am Zebrastreifen!“ Auf diese Weise sei auch ihre eigene Wahrnehmung über potentielle Gefahren im Straßenverkehr geschärft worden.

Die Stadt Garching vergütet jeden morgendlichen Einsatz mit 6,50 € - das bedeutet für die Elftklässler auch eine willkommene Aufbesserung ihres Taschengeldes. Garchings Erster Bürgermeister Dr. Dietmar Gruchmann zum Schülerlotsen-Projekt: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses erfolgreiche Projekt auch im kommenden Schuljahr weiterführen können. Mein persönlicher Dank gebührt allen Schülerinnen und Schülern, die hier Verantwortung übernehmen und durch ihr Engagement einen wichtigen Beitrag für das Zusammenleben von Groß und Klein in unserer Stadt leisten!“

2Schülerlotsen begleiten Schüler

 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten