Schülerverkehr - Vollsperrung der B471 wegen Sanierung der Isarbrücke am 09.07. und 10.07.2018

2018-07-04 12:06

Am kommenden Montag, den 09.07.2018 und Dienstag, den 10.07.2018 wird die Isarbrücke zwischen Garching und Ismaning an der
B 471 für Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Am Mittwoch, den 11.07.2018 erfolgen die Arbeiten dann unter einer halbseitigen Sperrung mit Ampelregelung.

Betroffen hiervon ist der Linienweg der MVV-Regionalbuslinie 230 inklusive der Schulverstärker morgens und mittags.

Die offiziell ausgewiesene Umleitung erfolgt über die Isarbrücke der St 2053 zwischen Neufahrn und Hallbergmoos und bietet keine adäquate Alternative für den Linienbetrieb. Generell wären hier unter anderem umfangreiche Anpassungen des Fahrplanes und die Ausweitung des Fahrzeugeinsatzes notwendig, welche sich jedoch aufgrund des Umfanges und der Kurzfristigkeit nicht realisieren lassen.

Der reguläre Linienbetrieb zwischen Garching und Ismaning kann an den zwei Tagen der Vollsperrung nicht aufrecht erhalten werden. Die MVV-Regionalbuslinie 230 verkehrt in Folge dessen nicht im Stadtgebiet Garching.

Das heißt, der Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Garching, Forschungszentrum“ und „Garching, Wasserturmstraße“ kann nicht angefahren werden, die Haltestellen entfallen ersatzlos. Der Fahrtabschnitt zwischen den Haltestellen „Ismaning (S)“ und „Hirtgrasstraße“ wird regulär bedient. Lediglich die Haltestelle „Erich-Zeitler-Straße“ kann nicht angefahren werden.

Um den Schülerverkehr weiterhin zu gewährleisten werden die Fahrten des Verstärkerfahrplanes der MVV-Regionalbuslinie 230 durchgeführt. 

Die Busse werden von Garching ab in südlicher Richtung über die Münchner Straße / Freisinger Landstraße -> den Föhringer Ring -> die Münchner (über Unterföhring) nach Ismaning zu den Haltestellen „Erich-Zeitler-Straße“ und „Ismaning (S)“ fahren. Die Rückrichtung verläuft äquivalent. Die Haltestelle „Max-Von-Eyth-Straße“ kann in beiden Fahrtrichtungen nicht angefahren werden und entfällt ersatzlos.

Die Fahrten werden jeweils pünktlich an den Anfangshaltestellen starten. Aufgrund der langen Umleitungsstrecke können die übrigen Fahrzeiten im Linienverlauf natürlich nicht gehalten werden. Je nach Verkehrsaufkommen kann auch ein pünktliches Eintreffen der Kinder aus Garching zu Schulbeginn nicht gewährleistet werden. 

Unbenannt

Plan 

 

 

 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten