Spatenstich für den Bau des neuen Kinderhauses

2017-03-10 14:18

Um dem stetig wachsenden Bedarf von Kinderbetreuungseinrichtungen in Garching gerecht zu werden, wird in der Kommune ein neues Kinderhaus entstehen und damit das Betreuungsnetz weiter ausgebaut. Die Inbetriebnahme der neuen Einrichtung unter der Trägerschaft der Diakonie Jugendhilfe Oberbayern ist für September 2018 geplant. Heute fand nun der Spatenstich für den Bau des Kinderhauses statt.

Das mehrstöckige, 4-gruppige Kinderhaus im Gebiet Untere Straßäcker wird Platz für zwei Krippengruppen (für insgesamt 24 Kinder) und zwei Kindergartengruppen (für insgesamt 50 Kinder) bieten. Das Haus schenkt aber nicht nur den dort betreuten Kindern ein neues Zuhause. Zwölf Wohneinheiten, die sich im ersten und zweiten Obergeschoss befinden, werden primär den Mitarbeitern zur Verfügung stehen. Eine Tiefgarage sorgt für eine entspannte Parksituation.

Der Stadt Garching ist Familienfreundlichkeit und Bedarfsdeckung ein wichtiges und besonderes Anliegen. Um der steigenden Nachfrage nach Plätzen im U3 Bereich nachzukommen, beabsichtigt die Stadt bereits zum nächsten Betreuungsjahr 2017/2018 zwei provisorische Krippengruppen auf dem Gelände des zukünftigen Kinderhauses zu eröffnen. Die Diakonie Jugendhilfe Oberbayern wird vorzeitig starten, und die „jüngsten Garchinger“ können täglich erleben, wie ihr Haus wächst und ziehen dann 2018 gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern in ihr „Stammhaus“ um.

 Spatenstich Bild

v.l.n.r.:
Jörg Moser (Schindhelm Moser Architekten), Martin Foschum (Ecoplan Ingenieure GmbH), 
Jennifer Löwen (Diakonie Jugendhilfe Oberbayern), und Dietmar Gruchmann
(Erster Bürgermeister) freuen sich auf das neue Kinderhaus.


neuere Nachrichten
ältere Nachrichten