Start in den 10. Stadtradeln-Sommer

2017-05-08 13:14

+ + + Garching radelt vom 25. Juni bis 15. Juli + + + 

Start in den 10. Stadtradeln-Sommer

200 Jahre Fahrrad - 10. Runde Stadtradeln: Am Hafen in Lindau (Bodensee) fiel am 5. Mai der Startschuss für die Stadtradeln-Saison 2017

Nicht nur das Fahrrad feiert in diesem Jahr Jubiläum - heute läutete das Klima-Bündnis und die AGFK Bayern gemeinsam mit der Stadt Lindau feierlich die zehnte Runde der Kampagne Stadtradeln mit einer bunten Auftaktveranstaltung ein. Das hohe Alter des Fahrrades störte dabei keinen - ganz im Gegenteil: Die zahlreichen BesucherInnen erfreuten sich an einem reichen Rahmenprogramm rund ums Rad.

Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker und Landrat Elmar Stegmann eröffneten die Feierlichkeit und luden ihre Kommunen zum Stadtradeln ein. Lust auf die Kampagne machten André Muno, Projektleiter Stadtradeln beim Klima-Bündnis, Danielle Eichler und Jaime Valdés Valverde, Stadtradeln-Koordinatoren in Lindau sowie Charlotte Hofmann, AGFK Bayern, welche über das Stadtradeln berichteten. Begeisterte Lindauer StadtradlerInnen erzählten von ihren Erfahrungen aus dem Vorjahr und hoffen auf zahlreiche NachahmerInnen und Teams für 2017. Die Bigband des Valentin-Heider-Gymnasiums umrahmte musikalisch das Bühnenprogramm.

Während der Veranstaltung fand u. a. ein Fahrrad-Sicherheitscheck der Polizei Lindau statt, bei dem den Radbegeisterten die Möglichkeit einer kostenlosen Überprüfung und Registrierung ihrer Fahrräder angeboten wurde. Außerdem lud der Fahrradlooping die TeilnehmerInnen ein, das Fahrradfahren auf den Kopf zu stellen. Als krönender Abschluss der Veranstaltung starteten die RadlerInnen zu einer gemeinsamen Radtour und sammelten ihre ersten Fahrradkilometer für das Lindauer Stadtradeln.

Im Zeitraum Mai bis September 2017 sind Mitglieder der Kommunalparlamente sowie BürgerInnen eingeladen, während eines dreiwöchigen Aktionszeitraums (von den Kommunen frei wählbar) beruflich und privat möglichst viele Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Den engagiertesten TeilnehmerInnen und Teams winken Auszeichnungen und Preise, die von lokalen Unterstützern zur Verfügung gestellt werden, das Klima-Bündnis ehrt die besten Kommunen und Kommunalparlamente mit hochwertigen Sachpreisen. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen die Imageförderung des Radverkehrs und Bewusstseinsbildung in Sachen Klimaschutz.

Stadtradeln ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Stevens Bikes, Busch + Müller, Paul Lange & Co., WSM, Trekkingbike, Hebie sowie Schwalbe deutschlandweit unterstützt. Für rund 180 bayerische Kommunen ist im Radlland Bayern durch eine Kooperation mit der AGFK Bayern und die Förderung durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr eine kostenreduzierte Teilnahme am STADTRADELN möglich.

Alle Infos, wie etwa Teilnehmerkommunen, Spielregeln:

·         www.stadtradeln.de

·         www.agfk-bayern.de/stadtradeln

Kontakt

·         Klima-Bündnis, André Muno, Tel. 069-717139-11, a.muno@klimabuendnis.org

·         Koordinationsbüro AGFK Bayern, c/o Green City Projekt GmbH, Charlotte Hofmann, Tel. 089-890 668 619, Fax 089-890 668 650, charlotte.hofmann@agfk-bayern.de

·         AGFK Bayern, Sarah Guttenberger, Tel. 09131-862 419, sarah.guttenberger@agfk-bayern.de

DAS STADTRADELN

Der Wettbewerb Stadtradeln des Klima-Bündnis lädt alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit BürgerInnen sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will BürgerInnen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Weltweit können Städte, Gemeinden und Landkreise die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September durchführen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen - vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm.

www.stadtradeln.de

DAS KLIMA-BÜNDNIS

Seit mehr als 25 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit über 1.700 Mitgliedern aus 26 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung.

 

www.klimabuendnis.org

25. Juni bis 15. Juli


neuere Nachrichten
ältere Nachrichten