U3 und U6: Einschränkungen wegen Bauarbeiten

2018-10-05 09:50

U3 und U6: Einschränkungen wegen Bauarbeiten

  • Innenstadt: Pendelzug im Spätverkehr nach 23 Uhr
  • Garching: Pendelzug von 10 bis 15 Uhr an fünf Tagen

Wegen Bauarbeiten im Gleisbereich der U-Bahn kommt es ab Montag, 8. Oktober, zu Einschränkungen. Betroffen ist zum einen der Spätverkehr auf der U3/U6 nach 23 Uhr, zum anderen der U6-Abschnitt zwischen Fröttmaning und Garching-Forschungszentrum, tagsüber von ca. 10 Uhr bis ca. 15 Uhr. Hier die wesentlichen Änderungen im Überblick:

U3/U6 Odeonsplatz – Goetheplatz: Pendelzug nach 23 Uhr

In der Innenstadt führt der Umbau des U-Bahnhofs Sendlinger Tor von Montag, 8. Oktober, bis voraussichtlich Donnerstag, 25. Oktober, erneut zu Einschränkungen im Spätverkehr, in der Regel sonntags bis donnerstags ab ca. 23 Uhr. Der Betrieb wird während der Bauzeiten – wie mehrfach kommuniziert und praktiziert – wie folgt gestaltet:

  • Die U3 ist zwischen Münchner Freiheit und Goetheplatz unterbrochen. Die Züge fahren nur zwischen Moosach und Münchner Freiheit sowie zwischen Goetheplatz und Fürstenried West.
  • Die U6 ist zwischen Odeonsplatz und Implerstraße unterbrochen. Die Züge fahren nur auf den Abschnitten Garching-Forschungszentrum/Fröttmaning – Odeonsplatz und Implerstraße – Klinikum Großhadern.
  • Zwischen Odeonsplatz und Goetheplatz fährt nur ein Pendelzug.


U6 in Garching: Pendelzug von ca. 10 Uhr bis ca. 15 Uhr

Wegen einer Schienenerneuerung zwischen Garching-Hochbrück und Garching-Forschungszentrum kommt es von Montag, 8. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, 12. Oktober, immer vormittags von ca. 10 Uhr bis ca. 15 Uhr zu folgenden Einschränkungen auf der U6: Ab Fröttmaning fährt nur jede zweite aus der Innenstadt kommende U6 alle 20 Minuten weiter Richtung Garching und wendet vorzeitig in Garching-Hochbrück. Zwischen Garching-Hochbrück und Garching-Forschungszentrum verkehrt nur ein Pendelzug, ebenfalls im 20-Minuten-Takt. Die geplanten Abfahrtszeiten können ab Freitag, 5. Oktober, unter anderem auf www.mvg.de und in der App „MVG Fahrinfo München“ abgerufen werden.

Fahrgäste werden gebeten, sich auf die Einschränkungen auf beiden Linien einzustellen. Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) informiert ihre Fahrgäste unter anderem mit Tickertexten und Durchsagen an den Haltestellen über die Betriebsänderungen.

Informationen gibt es auch an der MVG Hotline unter 0800 344 22 66 00 (gebührenfrei).



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten