U3/U6: Pendelzug-Betrieb in der Innenstadt am Freitag, 1. November und Sonntag, 3. November

2019-10-31 13:08

Die laufende Modernisierung des U-Bahnhofs Sendlinger Tor wirkt sich Ende dieser Woche auf die U3 und U6 aus: Beide Linien sind am Freitag, 1. November (Allerheiligen), sowie am Sonntag, 3. November, in der Innenstadt ganztägig unterbrochen.

Achtung: Die Sperrung beginnt bereits jeweils am Vorabend gegen 21 Uhr. Während der Sperrzeiten gestaltet sich der Betrieb auf den Linien U3 und U6 wie folgt:


• Die U3 ist zwischen Münchner Freiheit und Goetheplatz unterbrochen. Die Züge fahren nur zwischen Moosach und Münchner Freiheit sowie zwischen Goetheplatz und Fürstenried West (hier nur alle 15 Minuten).
• Die U6 ist zwischen Odeonsplatz und Implerstraße unterbrochen. Die Züge fahren nur zwischen Garching-Forschungszentrum bzw. Fröttmaning und Odeonsplatz sowie zwischen Implerstraße und Klinikum Großhadern.
• Zwischen Odeonsplatz und Goetheplatz fährt ein Pendelzug im 15-Minuten-Takt.

Fahrgäste werden gebeten, sich auf den Pendelzugbetrieb und die damit verbundenen Einschränkungen einzustellen. Wer kann, sollte auf alternative Verbindungen ausweichen. Hier mögliche Alternativen:
 U3: Für Fahrten zwischen der Innenstadt und Moosach wird empfohlen, auch die U2 ab/bis Scheidplatz zu nutzen. Außerdem bietet sich die U1 ab/bis Olympia-Einkaufszentrum als Alternative an.
 U6: Für Fahrten Richtung Garching/Fröttmaning wird empfohlen, bis Odeonsplatz auf die U4/U5 auszuweichen.
 Umfahrung mit dem Bus-CityRing: Mit Umstieg an den Haltestellen Giselastraße bzw. Universität und Goetheplatz kann der von den Bauarbeiten betroffene U-Bahn-Abschnitt in der Innenstadt mit den Buslinien 58 und 68 (Ci-tyRing) umfahren werden.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) informiert ihre Fahrgäste unter anderem mit Aushängen an den Haltestellen und Tickettexten über die Einschränkungen. Informationen zu allen Betriebsänderungen gibt es auch im Internet auf www.mvg.de/suse, in der App „MVG Fahrinfo München“, via Twitter sowie an der MVG Hotline unter 0800 344 22 66 00 (gebührenfrei).



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten