Voith übergibt Spende an F.C. Hochbrück

2017-07-10 12:52

Garching: Voith feiert 2017 sein 150. Firmenjubiläum. „Wir möchten im Jubiläumsjahr mit den Menschen feiern, die wesentlich zur Erfolgsgeschichte von Voith beigetragen haben und beitragen: unsere Voithianer“, erläutert Voith CEO Hubert Lienhard. „Ich wünsche mir, dass die Feiern genauso international und vielfältig werden wie Voith.“ Zwischen Februar und Ende Juli plant das Unternehmen weltweit rund 260 Mitarbeiterfeiern und Familientage, an denen Mitarbeiter aller rund 160 Standorte teilnehmen. Unter dem Motto „Welcome to the Next 150 Years“ werden die Feiern vor Ort individuell gestaltet.

Am 23. Juni 2017 fand das Mitarbeiter-Event in Garching statt – als eine von zahlreichen Feiern in Deutschland zum Jubiläum von Voith. Rolf Schweizer, Executive Vice President & COO Voith Turbo, Matthias Lindemann, Executive Vice President & CFO Voith Turbo, Steffen Krippendorf, Director Manufacturing Voith Turbo und Dr. Lars Herbeck, Managing Director Voith Composites feierten zusammen mit allen Mitarbeitern von Voith am Standort Garching. Etwa 350 Mitarbeiter erlebten gemeinsam diesen historischen Moment.

„Das Jubiläum ist ein toller Anlass auf die Leistung unserer Mitarbeiter zurückzuschauen. Am Standort Garching stellen wir nun schon seit über 50 Jahren Produkte für Kunden auf der ganzen Welt her“, sagt Steffen Krippendorf, Director Manufacturing in Garching und ergänzt: „Wir freuen uns darauf, diese erfolgreiche Geschichte fortzuschreiben.“
„Wir feiern 150 Jahre voller Innovationen und Visionen. Ein Teil dieser spannenden Firmengeschichte zu sein und die Zukunft des Unternehmens mitzugestalten ist für uns alle etwas ganz Besonderes“, fügt  Dr. Lars Herbeck, Managing Director von Voith Composites hinzu.

In Heidenheim, dem Gründungsort und Hauptsitz von Voith, finden die Feierlichkeiten zum 150. Firmenjubiläum im Sommer 2017 ihren Höhepunkt.

Welcome to the Next 150 Years!
„Wir sind stolz auf unsere lange und erfolgreiche Geschichte. Gerade im Jubiläumsjahr wollen wir aber vor allem auch die Zukunft in den Blick nehmen“, sagt Voith Chef Lienhard. „Das meinen wir, wenn wir sagen: ‚Welcome to the Next 150 Years.‘ Wir wollen im 21. Jahrhundert die vierte industrielle Revolution maßgeblich mitgestalten, so wie unser Gründervater Friedrich Voith die erste gestaltet hat.“

So peilt der Konzern im Jahr 2017 eine weitere Expansion an, insbesondere mit digitalen Anwendungen. Dafür wurden die IT-, Automatisierungs-, Software- und Sensorik-Aktivitäten in den neu gegründeten, eigenen Konzernbereich Voith Digital Solutions gebündelt.

Förderung von 150 sozialen und karitativen Projekten weltweit
„Voith war und ist überall auf der Welt an allen Standorten ein guter Nachbar“, so Lienhard. „Es ist uns wichtig, im Jubiläumsjahr etwas an die Menschen vor Ort und Standorte zurückzugeben, an denen Voith teilweise schon seit vielen Jahrzehnten zu Hause ist.“ Unter dem Motto „150 Good Causes“ (150 gute Zwecke) wird Voith 150 lokale Projekte in den Bereichen Kultur, Schulen, Ausbildung und Forschung sowie Sport fördern. Zu den vielen Standorten, die sich im Rahmen von „150 Good Causes“ engagieren, gehört auch Garching, wo vor allem der Nachwuchsbereich gefördert wird – etwa mit dem folgenden Projekt: der Sportverein F.C. Hochbrück wird bei dem weiteren Ausbau der Jugendabteilung mit Trainingsequipment unterstützt, um den Kindern beispielsweise Fußball näher zur bringen.

Voith Spende FC Hochbrück

Matthias Lindemann, Executive Vice President & CFO Voith Turbo (links)
übergibt den Scheck über 1.000 Euro an Richard Plonner, Vorsitzender des Sportvereins F.C. Hochbrück


neuere Nachrichten
ältere Nachrichten