Vom Schlauchbootfahren auf der Isar wird abgeraten!

2017-08-01 14:41

Hoher Wasserstand und Treibholz machen das Vergnügen extrem gefährlich

Eine Schlauchbootfahrt auf der Isar ist ein beliebtes Wochenendvergnügen. Doch nicht ganz ungefährlich – besonders bei einem so hohen Pegelstand wie jetzt!

Nach den Regenfällen der vergangenen Tage führt die Isar sehr viel Wasser. Das macht das Befahren schwierig. Wegen der hohen Fließgeschwindigkeit lassen sich die Boote schwerer kontrollieren. Unbekannte Strudel und Walzen bergen große Gefahren. Hinzu kommt viel Treibholz, das die Boote sehr leicht beschädigen kann. Schnell kann das Vergnügen also zu einem äußerst gefährlichen Erlebnis werden.

Daher: Lieber die Isar vom Ufer aus genießen, als sich und andere in Gefahr zu bringen!



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten