Wanderausstellung "20 Jahre Landschaftspark Hachinger Tal"

2019-01-17 09:32

„20 Jahre Landschaftspark Hachinger Tal“ auf einen Blick
Vernissage zur Eröffnung der Wanderausstellung im Landratsamt

Der Landschaftspark Hachinger Tal feiert mit einer Ausstellung sein 20-jähriges Bestehen. Die Wanderausstellung macht aktuell Station im Landratsamt und ist noch bis zum 1. Februar 2019 im Hauptgebäude am Mariahilfplatz zu sehen.

Bei einer Vernissage vergangene Woche begutachteten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Vertreter der Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg, der Agenda 21 Unterhaching sowie Bewirtschafter des Landschaftsparks die Plakate der Wanderausstellung.

„Die Ausstellung ‚20 Jahre Landschaftspark Hachinger Tal‘ beleuchtet ein Projekt, das von besonderem Wert ist. Der Landschaftspark ist die grüne Lunge des Hachinger Tals“, so Landrat Christoph Göbel in seinem Grußwort bei der Vernissage und ergänzte: „Es ist mir ein großes Anliegen, ein Dankeschön an all diejenigen auszusprechen, die sich laufend um das Bestehen des Landschaftsparks bemühen und mit ihrem Wirken dafür Sorge tragen, dass sich Flora und Fauna prächtig entwickeln können.“

Werner Reindl von der Agenda 21 Unterhaching richtete im Anschluss ebenfalls einige Worte an die Gäste und berichtete über das Projekt von der militärischen Vergangenheit des Geländes bis zur heutigen Funktion als Erholungsgelände sowie die Entstehung der Ausstellung. „Der Landschaftspark Hachinger Tal ist Ausdruck einer erfolgreichen Bürgerbeteiligung. Ich hoffe, dass den Landkreisbürgern dieses Juwel noch lange erhalten bleibt“, so Reindl.

Geschichtliche Entwicklung anschaulich dargestellt

20 Jahre Landschaftspark Hachinger Tal sind ein guter Grund, um mit einer eigens konzipierten Wanderausstellung auf die Bedeutung und Schönheit des ungewöhnlichen Parks aufmerksam zu machen. Mitten im Siedlungsgebiet des Münchner Südostens ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten auch durch das Engagement der lokalen Agenda 21 und mit viel Fachwissen eine 240 Hektar große Oase für Mensch und Natur entstanden. Der Landschaftspark ist Lebens-raum vieler Tier- und Pflanzenarten geworden. Rar gewordene Schmetterlinge oder seltene Vogelarten fühlen sich auf dem großen Areal ebenso wohl wie Spaziergänger und Freizeitsportler.

Die 18 großformatigen, informativen Ausstellungstafeln sind thematisch in Schwerpunkte gegliedert. Sie spiegeln die Geschichte des Landschaftsparks wider und erzählen in Bildern und Fakten von der Idee bis zur Fertigstellung. Allein acht Tafeln widmen sich der außergewöhnlichen Fauna und Flora.

Die Ausstellung ist noch bis 1. Februar 2019 von 8 bis 17 Uhr, freitags von 8 bis 15 Uhr, in den verschiedenen Stockwerken des Gebäudeteils A zu sehen.

Ausstellung



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten