Wenn Unternehmen Verantwortung übernehmen Landkreis startet

2019-06-19 08:32

Landkreis startet Initiative Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 4. Juli

Der Landkreis München startet in Kooperation mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) eine Sensibilisierungskampagne, um kleine und mittelständische Unternehmen zu mehr sozialem, ökologischem und gesellschaftlichem Engagement zu bewegen Stichwort „Corporate Social Responsibility (CSR)“. Bei der Auftaktveranstaltung spricht Staatsministerin Kerstin Schreyer als Schirmherrin.

Mit der CSR-Initiative möchte der Landkreis eine Vorreiterrolle einnehmen und einen Anstoß für kleine und mittelständische Unternehmen liefern, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit über ökologische Aspekte hinaus als Innovationstreiber und Chance zur Fachkräftesicherung auseinanderzusetzen. In Summe soll ein Bewusstsein für die Chancen nachhaltigen Wirtschaftens vermittelt und Kooperationen unterschiedlicher Akteure angestoßen werden. Hierzu sind zahlreiche Informations- und Netzwerkveranstaltungen geplant, in welchen das breite Thema Nachhaltigkeit als Managementansatz, respektive Business Case dargestellt werden. Vier Handlungsfelder des CSR-Managements stehen dabei im Mittelpunkt: Ökonomie, Ökologie, Arbeitsplatz und Gemeinwesen.
Ziel der Sensibilisierungskampagne ist es, die Vorteile einer verantwortungsvollen Unternehmensführung aufzeigen und dadurch Unternehmen zu motivieren, sich freiwillig sozial, ökologisch oder gesellschaftlich, über gesetzliche Pflichten hinaus, zu engagieren.
„CSR gewinnt aufgrund sich wandelnder gesellschaftlicher Risiken wie
Klimaerwärmung und knapper werdender Ressourcen immer mehr an Bedeutung. Gelebte gesellschaftliche Verantwortung durch Unternehmen ist eine Chance, die nicht im Widerspruch zur Gewinnorientierung von Unternehmen steht. Im Gegenteil: 90 Prozent aller Studien zeigen einen positiven Einfluss von Nachhaltigkeitsaspekten auf den Gewinn“, so Landrat Christoph Göbel.

Auftaktveranstaltung

Der Startschuss für die Initiative fällt bei der Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 4. Juli 2019, ab 18 Uhr, im Festsaal des Landratsamts am Mariahilfplatz. Landrat Christoph Göbel wird die Veranstaltung eröffnen und dann das Wort an Staatsministerin und Schirmherrin Kerstin Schreyer übergeben. Neben zwei Impulsvorträgen präsentieren Unternehmen aus dem Landkreis bei einem moderierten Bühnendialog Best Practice-Beispiele. Vor und nach dem offiziellen Teil haben die Unternehmerinnen und Unternehmer Zeit und Raum für ein erstes Kennenlernen und Netzwerken.

Auch die Kooperationspartner der CSR-Initiative werden sich bei der Veranstaltung präsentieren, darunter zum Beispiel die Stiftung Gute-Tat, die bei Corporate Volunteering-Projekten unterstützt, die B.A.U.M. Consult GmbH, welche kostenfreie Workshops zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts anbietet, sowie weitere diverse Beratungsangebote beispielsweise der Energieagentur Ebersberg-München, des BVMW und einige mehr.

Wie geht es weiter?

In jedem der vier Handlungsfelder „Ökonomie“, „Arbeitsplatz“, „Gemeinwesen“ und „Ökologie“ sind je eine Abendveranstaltung sowie ein Runder Tisch geplant. Die Termine sind auf www.fairantwortung.landkreis-muenchen.de -> Unterseite „Termine und CSR-Veranstaltungen“ zu finden.

Bei den Abendveranstaltungen führen hochkarätige Redner die Gäste mit Impulsvorträgen an das jeweilige Handlungsfeld heran. Im Anschluss sind eine kurze Podiumsdiskussion und ein Austausch mit dem Publikum geplant. Der Runde Tische „Mittelstand goes CSR“ wird in Kooperation mit dem BVMW organisiert und hat zum Ziel, mittelständische Unternehmen zu vernetzen. Hier treffen sich CSR-Verantwortliche zum persönlichen Austausch und zur Förderung von CSR-Maßnahmen und -strategien.

Im Herbst 2020 soll dann ein CSR-Preis für Unternehmen vergeben werden, der innovative Ansätze nachhaltigen Wirtschaftens auszeichnet.

Infos auf www.fairantwortung.landkreis-muenchen.de 

Mehr Informationen zum CSR-Projekt des Landkreises München sowie einen Anmeldelink zur Auftaktveranstaltung gibt es unter www.fairantwortung.landkreis-muenchen.de 

Interessierte Unternehmen können sich noch bis zum 26. Juni anmelden.



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten