Beflaggung am 14.09.2014 - Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation

2014-09-08 10:00

Am 14. September 2014 werden die staatlichen und kommunalen Gebäude in Bayern aufgrund des Gedenktags für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation beflaggt.

Der Gedenktag wird künftig jedes Jahr am zweiten Sonntag im September begangen, erstmals am 14. September 2014.

Zum Ende des Zweiten Weltkrieges und in den Jahren danach wurden Millionen Menschen in den historischen deutschen Ost- und Siedlungsgebieten Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation. Sie verloren ihr Eigentum, ihre Heimat und viele auch ihr Leben.

Bayern möchte die Erinnerung an diese Ereignisse für die künftigen Generationen lebendig halten und zu Verantwortung und Versöhnung mahnen. Daher wird der zweite Sonntag im September zum jährlichen „Bayerischen Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation“ erklärt.

 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten