Mietradsystem MVG-Rad

NKI_Fo__rderhinweis_Logo_Kombination

Mietradsystem „MVG Rad“ in Garching und im Landkreis München

Seit dem 5. Oktober 2018 bildet das Mietradsystem „MVG Rad“ in Garching und demnächst auch in weiteren 18 Kommunen des Landkreises München ein weiteres, sehr umweltfreundliches Mobilitätsangebot, seine Arbeitsstätte oder andere Örtlichkeiten ohne PKW zu erreichen.

Eröffnungsfeier am 5.Oktober 2018                                                            

Der Startschuss für das Mietradsystem im Landkreis erfolgte am 5.10.2018 mit einer großen Eröffnungsfeier auf dem Garchinger Maibaumplatz. Die Stadt Garching hatte bereits im Jahr 2014 ein Konzept für die Einführung dieses Mietradsystems erarbeitet und durfte sich damit zurecht als Vorreiter im Landkreis München bezeichnen. Ihr wurde so auch die Ehre zuteil, als Austragungsort dieser Feierlichkeiten zu dienen.

Eröffnung MVG Rad Garching 20181005 

Neben dem Ersten Bürgermeister der Stadt Garching Dr. Dietmar Gruchmann weihten auch der Landrat des Landkreises München Christoph Göbel, der Geschäftsführer der MVG Ingo Wortmann und allen voran die damalige Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr und stellvertretende Bayerische Ministerpräsidentin Ilse Aigner symbolisch für den Landkreis München die Mietradstation „MVG Rad“ am Garchinger Maibaumplatz ein.


Landkreisweites Mietradsystem

„MVG Rad“ ist das erste große Projekt des Landkreises München zur Förderung des Radverkehrs in der Region, das in die Umsetzung geht. Damit führt der Landkreis als bundesweit erste Region außerhalb eines großen Stadtzentrums ein flächendeckendes Mietradsystem ein. Mit diesem innovativen Ansatz will der Landkreis seine Vorreiterrolle beim Thema neue Mobilitätssysteme unterstreichen. Die Erfahrungen aus diesem Modellprojekt sollen dann an weitere Regionen weitergereicht werden.

In insgesamt 21 der 29 Landkreiskommunen wird das MVG Rad künftig den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen. Voraussichtlich bis Mitte 2019 werden in folgenden Kommunen Mieträder installiert: Aschheim, Aying, Brunnthal, Feldkirchen, Garching b. München, Gräfelfing, Grünwald, Haar, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Ismaning, Kirchheim b. München, Neubiberg, Neuried, Oberhaching, Oberschleißheim, Planegg, Pullach, Taufkirchen, Unterföhring, Unterhaching und Unterschleißheim.

Bis Mitte 2019 werden insgesamt mehr als 100 Mietradstationen in 19 Kommunen errichtet, die ein bedarfsgerechtes und attraktives verkehrliches Netz bilden. Insgesamt werden 162 Stationen in den beteiligten Kommunen errichtet. Ausgestattet sind sie mit rund 1.400 Fahrradständern und rund 1.150 Fahrrädern. In der Landeshauptstadt wird das Mietradsystem bereits seit 2015 erfolgreich betrieben. Mit aktuell 1.200 Rädern und 126 Stationen bietet es dort eine ideale Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs und findet große Zustimmung bei den Nutzern.


Mietradsystem in Garching

In Garching sind in den Ortsteilen Garching, Hochbrück und Forschungszentrum insgesamt 17 Verleihstationen installiert. Garching bietet damit seinen Bürgerinnen und Bürgern die meisten Mietstationen aller Landkreiskommunen.

Seit dem 15. Februar 2019 sind alle 17 Fahrradmietstationen in Garching betriebsbereit und zur Nutzung freigegeben!


Diese 17 Stationen sind (vgl. Karte):

Nr.

Standorte der Stationen

Anzahl Radständer

 

Ortsteil Garching:

 

1

Garching Maibaumplatz (U-Bahnstation)

15

2

Freisinger-Landstraße ggü. Einkaufszentrum

10

3

Maier-Leibnitz-Straße

10

4

Kreuzung Mühlfeldweg/Professor-Angermair-Ring

10

 

Ortsteil Hochschul- und Forschungsgelände:

 

5

Garching Forschungszentrum (U-Bahnstation)

23

6

Campus West

8

7

Lichtenbergstraße

8

8

Sport- und Erholungsgelände Garchinger See

10

 

Ortsteil Hochbrück:

 

9

Parkring Ost (Business Campus)

8

10

Parkring West (Business Campus)

8

11

U-Bahnhof Hochbrück

31

12

Lilienthalstraße

8

13

Dieselstraße

8

14

Graf-Zeppelin-Platz vor "Voith Composites"

8

15

Voithstraße

8

16

Jahnstraße

8

17

Carl-von-Linde-Straße

8

 

In Garching stehen jetzt an den 17 Stationen insgesamt 188 Radständer mit 157 MVG-Mieträdern zur Verfügung. Sollte sich das Mietradsystem in Garching bewähren und gut angenommen werden, besteht selbstverständlich die Möglichkeit, das Mietradsystem durch zusätzliche Stationen zu erweitern.

Die Karte gibt einen Überblick über die Standorte der Garchinger Mietradstationen:

Karte Mietstationen


Nutzung des Mietradsystems

Wichtigstes Tool für das Mietrad ist die Gratis-App „MVG more“. Diese gibt ausführlich Auskunft über Registrierung, Reservierung und Nutzung der MVG Räder. Im Gegensatz zur Landeshauptstadt München ist das Mietradsystem im Landkreis ein stationsbasiertes System. Die Räder können nur an einer installierten Station ausgeliehen und zurückgegeben werden. Wer sein Leihrad außerhalb einer Station abstellt muss mit erhöhten Leihgebühren kalkulieren.

Eine landkreisweite Ausnahme hiervon findet sich lediglich in Garching am Campus der Technischen Universität München. Dort wird ein Geschäftsgebiet eingerichtet, in dem auch wie in der Stadt München die freie Rückgabe der Räder möglich sein wird („Free-Float-Gebiet“). Das heißt, man kann die Räder innerhalb eines definierten Gebiets an geeigneten Orten im öffentlichen Raum abstellen, nicht nur an den fest installierten Stationen. Die kleine Karte zeigt das definierte, freie Rückgabegebiet auf dem Garchinger Forschungszentrum.

Freies Rückgabegebiet TUM 


Ansonsten finden die Nutzer die gleichen Bedingungen vor, die bereits aus der Landeshauptstadt bekannt sind: Die Minute in der Einzelnutzung kostet 8 Cent, Studierende und Kunden mit IsarCard-Abonnement der MVG zahlen den ermäßigten Preis von 5 Cent pro Minute. Das Jahrespaket gibt es für 48 Euro pro Jahr. Kunden mit IsarCard-Abonnement der MVG zahlen 36 Euro, Studierende sogar nur 12 Euro pro Jahr.

NKI_Fo__rderhinweis_Logo_Kombination