Zutrittsregeln zum Garchinger Rathaus

Aufgrund des Coronavirus galt für das Betreten des Garchinger Rathauses bisher ein 3G-Nachweis, die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske sowie eine unabdingbare Terminvereinbarung. Ab Montag, den 4. April ändern sich die Voraussetzungen.

  • Ein 3G-Nachweis ist nicht mehr notwendig, jedoch muss mindestens eine medizinische Maske getragen werden.
  • Terminvereinbarungen, außer im Einwohnermelde-, Pass- und Gewerbeamt, sind nicht mehr zwingend erforderlich. Die Verwaltung bittet jedoch im Sinne eines reibungslosen Serviceablaufs dennoch um eine Terminvereinbarung per Telefon oder Mail bei der entsprechenden Stelle.
  • Für das Einwohnermelde-, Pass- und Gewerbeamt gilt außer an Donnerstagen – an diesen können die Bürgerinnen und Bürger einfach vorbeikommen – weiterhin eine notwendige Terminvereinbarung, gerne im Onlineverfahren.