Coronavirus

Liebe Garchingerinnen und Garchinger,

seit dem 21. März gelten Ausgangsbeschränkungen zunächst bis zum 19. April.

Der weitere Anstieg an Infizierten muss dringend gestoppt werden. Zunächst gilt: Bleiben Sie soweit möglich zu Hause, halten Sie Abstand. Einkäufe und Arztbesuche sind weiter möglich. Auch Apotheken, Drogerien, Banken, Tankstellen, Post und KFZ-Werkstätten bleiben geöffnet. Erlaubt sind auch weiterhin Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung. Der Betrieb von Gastronomie wird ausschließlich auf To-Go und Drive-in beschränkt. Geschlossen bleiben aber nun Baumärkte, Gartenmärkte und Frisöre – auch unser Wertstoffhof ist geschlossen.

Die zentralen Lager für Lebensmittel sind weiterhin gefüllt – es gibt keinen Grund für Hamsterkäufe! Aber wir alle sind gefordert dafür zu sorgen, dass sich der Virus nicht weiter ausbreitet. Das öffentliche Leben wird mit den grundlegenden Ausgangsbeschränkungen deutlich eingeschränkt. Die konsequente Einhaltung wird von der Polizei verfolgt – und Verstöße können mit Bußgeldern bis zu 25.000 Euro geahndet werden. Ich bitte Sie eindringlich, sich an die Vorgaben zu halten und schützen Sie sich selbst und andere!

Ich kann Ihnen versichern, die Stadt wird niemanden allein lassen. Im Folgenden haben wir Informationen, Dienstleistungen und Kontakte rund um das Thema Corona zusammengestellt. Wir hoffen, dass wir damit ein wenig Licht in den "Corona-Dschungel" bringen können. Informieren Sie sich bitte auch stets auf der entsprechenden Seite des Landratsamtes München über aktuelle Entwicklungen und Themen. Wichtige Informationen erhalten Sie selbstverständlich auch auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts.

Ihr

Dietmar Gruchmann

Erster Bürgermeister

                                              +++Corona-Hotline: 089 320 89 470 | +++


 Aus dem Garchinger Rathaus

 Andere