Am 8. Juli: Ein Jahr Fairtrade Stadt Garching

2021-07-08 11:00

Weltweit gibt es 1,9 Millionen Fairtrade-Produzenten in 72 Ländern, über 35.000 Fairtrade-Produkte und im April 2021 exakt 1.822 Fairtrade-Produzentenorganisationen. Die Fairtrade-Bewegung wächst. Und auch in der Region rückt das Thema immer weiter in den Fokus: Die Landkreiskommunen Ismaning, Haar, Putzbrunn und Unterhaching befinden sich aktuell im Bewerbungsprozess für die begehrte Fairtrade Stadt-Auszeichnung. Die Stadt Garching ist hier einige Schritte weiter und hat die Auszeichnung schon in der Tasche: Am 8. Juli kann sie bereits die einjährige Verleihung feiern (wir berichteten).

Fairtrade Städte fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene. Dabei sorgt eine Steuerungsgruppe, bestehend aus Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, für die richtige Vernetzung aller Akteure, die sich für den fairen Handel in ihrer Heimat stark machen möchten. Auch die Stadt Garching selbst beteiligt sich: Bei städtischen Veranstaltungen werden fair gehandelte Produkte ausgegeben.

Trotz Corona kann sich die Bilanz der Fairtrade Stadt Garching nach einem Jahr sehen lassen:

8.7.2020: „Wir sind Fairtrade Stadt!“ – Garching erhält die Zertifizierung

21.9.2020: Film- und Diskussionsabend „Fair statt mehr!“ mit der Bundestagsabgeordneten Bela Bach und Fairtrade-Referentin Henriette Seydel im WHG

23.9.2020: Auszeichnung der Garchinger Pfadfinder zum ersten Fairtrade-Stamm der Diözese München-Freising 

3.12.2020: Erster Bürgermeister Dr. Dietmar Gruchmann und Zweiter Bürgermeister Jürgen Ascherl verteilen einen prall gefüllten Sack voller “fairer“ Schokoladen-Nikoläuse in allen städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen

6.12.2020: Der Asylhelferkreis verteilt Fairtrade Nikoläuse an die Kinder in der Flüchtlingsunterkunft

Zudem wurde zur Vorweihnachtszeit ein Schaufenster-Rätsel im Stadtzentrum präsentiert, organisiert vom Verein Lebendiges Garching e.V. und von der Stadt Garching. In zwölf Schaufenstern in der Fußgängerzone waren Handmalereien von Lena Ponkowsky und Weihnachtsdekor von Ingeborg Blaschitz zu sehen. In jedem Schaufenster war zudem ein Hinweis auf das Lösungswort „Fairtrade Stadt“ zu finden.

Januar bis März 2021: Fairtrade-Ausstellung in der U-Bahn-Vitrine unter dem Helmut-Karl-Platz

Für den Herbst, zur Fairen Woche vom 10. bis 24. September, ist die Erstellung eines Einkaufsführers für Garching geplant sowie weitere größere und kleinere Aktionen, die das Thema Fairtrade weiter in den Fokus rücken. Nächstes Jahr muss sich die Stadt Garching erneut für die Zertifizierung „Fairtrade Stadt“ bewerben; dies geschieht alle zwei Jahre. Fairtrade in Garching – man darf also weiter gespannt sein!

Ein Jahr Fairtrade Stadt Garching II Bild: Felix Brümmer

Die Steuerungsgruppe macht sich für Fairtrade in Garching stark: 
Jürgen Ascherl, Ingrid Stanglmeier, Irina Ionescu, Brigitte Betzner, 
Dr. Gerlinde Schmolke, Gabriele Chmel, Christoph Nossol (v.l.)

 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten