„Impfen to go“: Weitere Termine im Landkreis München

2021-08-12 15:47

Impfbusse machen jetzt auch bei Konzerten, im Biergarten oder bei Sportveranstaltungen Halt / Informationen zusätzlich auch über soziale Medien
Nach dem großen Zuspruch für die ersten mobilen Impftermine in den vergangenen beiden Wochen setzen die Impfbusse des Landkreises München ihre Tour auch in den kommenden Wochen fort. Nicht geimpfte Personen können sich dort vor Ort von den Impfteams unverbindlich zur Impfung beraten lassen, spontan ihre Erstimpfung erhalten oder auch ihre Zweitimpfung dort vornehmen
lassen. Dabei werden die Impfbusse vermehrt auch am Rande von Veranstaltungen halt machen.


Während des Früh- und Dämmerschoppens bei Konzerten der beliebten bayerischen Band LaBrassBanda in Aying können sich alle Interessierten am 20. und 21. August impfen lassen. Der EHC München unterstützt die Bayerische Impfkampagne und stellt am 14.
und 15. August seine Bulls-Lounge für Impfungen zur Verfügung, und auch vor den kommenden Regionalligaspielen der SpVgg Unterhaching am 17. August gegen Memmingen sowie am 27. August gegen Pipinsried können sich Impfwillige ihren Piks am Hachinger Sportpark abholen. Darüber hinaus laufen auch die Drive-in-Impfungen an der Jochen-Schweizer-Arena in Taufkirchen weiter.


Immer aktuell informiert über Website und soziale Medien Weitere Termine kommen laufend hinzu. Alle Informationen zu den Stationen der Impfbusse sowie zu den weiteren Sonderaktionen gibt es immer aktuell unter www.landkreis-muenchen.de/jetztimpfen, auf der Facebook-Seite des Landkreises unter www.facebook.com/muenchen.landkreis oder auf dem neu eingerichteten Instagram-Kanal des Impfmanagement-Teams des Landratsamts unter www.instagram.com/impfen.landkreismuenchen/(@impfen.landkreismuenchen.

Ins Impfzentrum weiterhin ohne Termin

Unabhängig von den Sonderaktionen kann weiterhin jeder impfwillige Bürger unabhängig vom Wohnort einen kurzfristigen Termin in einem der Landkreis-Impfzentren vereinbaren. Ebenso können Impfwillige ohne Vorabregistrierung einfach in den Impfzentren vorbeikommen. Es ist ausreichend Impfstoff vorhanden, so dass sich nun jeder, der dies möchte, auch impfen lassen kann.
Die ärztlichen Mitarbeiter bieten bei Fragen und Unsicherheiten auch eine ausführliche und unverbindliche Beratung an.
Auch für Kinder ab 12 Jahren besteht bei Wunsch und Einverständnis der Eltern (Sorgeberechtigten) die Möglichkeit zur Impfung. Ein Elternteil muss persönlich beim Impftermin anwesend sein.

 Impfen to go



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten