3G und Maskenpflicht bei Gremiensitzungen

2021-11-22 12:30

 Vor dem Hintergrund des aktuell rasanten Infektionsgeschehens und der starken Belastung des Gesundheitssystems trifft die Stadt Garching Vorkehrungen, um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Besucherinnen und Besucher der Gremiensitzungen der Stadt Garching vor Infektionen zu schützen.

 

Ab sofort gilt für die Teilnahme an Sitzungen des Stadtrates sowie seiner Ausschüsse für die anwesenden Mitglieder des Stadtrates sowie für Mitarbeitende der Verwaltung und Besucherinnen und Besucher eine generelle Maskenpflicht (FFP2-Maske oder sonstige Mund-Nasen-Bedeckung mit gleichwertiger oder höherer Schutzklasse) im Sitzungssaal – auch am Sitzplatz.

 

Die Teilnahme an der Sitzung wird außerdem von der Vorlage eines Impfnachweises nach § 2 Nr. 3 SchAusnahmV oder eines Genesenennachweises nach § 2 Nr. 5 SchAusnahmV oder eines Testnachweises abhängig gemacht. Der Testnachweis kann durch ein negatives Testergebnis eines PCR-Tests (höchstens 48 Stunden alt) oder eines POC-Antigentests („Schnelltest“ – höchstens 24 Stunden alt) erbracht werden. Alternativ kann vor Ort ein Selbsttest unter Aufsicht durchgeführt werden. Die entsprechenden Nachweise müssen vor Betreten des Sitzungssaals nachgewiesen werden.



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten