Bildungszentrum Burg Schwaneck: Ausblick auf das Ferien- und Freizeitprogramm

2021-02-19 09:50

„Natürlich ist es sehr schade, dass gleich unsere erste Maßnahme nicht stattfinden konnte, weil die Faschingsferien Corona-bedingt abgesagt wurden, aber auch für die weiteren Ferien haben wir tolle Angebote kreiert.“ Sonja Wolf sieht dem Jahresverlauf positiv entgegen, in der Konzeption habe man die Erfahrungen aus 2020 eingearbeitet und ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt: „Wir sehen es in Zeiten der Pandemie mehr denn je als unsere Aufgabe, Kindern und Jugendlichen verantwortungsbewusst und verlässlich den derzeit begrenzten Raum zu schaffen, um neue Erfahrungen abseits von Schule und Alltag zu ermöglichen. Ein großer Dank geht hier an unsere ehrenamtlichen Leiter*innen und Betreuer*innen, die sich trotz der Umstände und der komplett neuen Gegebenheiten mit Begeisterung an die Arbeit gemacht haben, um all dies zu ermöglichen.“ Die Devise in diesen besonderen Zeiten lautet für das Team, flexibel zu bleiben, um sich so an die aktuelle Lage anpassen zu können.

 

„Schon im vergangenen Jahr reagierte man äußert schnell, als die Harry Potter Theaterfreizeit in Präsenz nicht stattfinden konnte“, erinnert sich die Bildungsreferentin, 2021 ist das beliebte Camp in den Osterferien geplant. Vom 5. bis 9. April erleben Mädchen und Jungen von neun bis 13 Jahren spannende Abenteuer auf der ganz besonderen Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei in Pullach – die Älteren dürfen sich auf das Harry Potter Legendencamp in der vorletzten Sommerferienwoche auf der Burg Schwaneck freuen. Dort findet auch die „Weltrundreise von Daheim“ statt. Wem der Urlaub in andere Länder fehlt und wer mit seinen Freund*innen verschiedene Kulturen kennenlernen will, ist hier richtig. Acht- bis Zwölfjährige können in den Osterferien gemeinsam einiges über die unterschiedlichsten Traditionen, kulinarische Spezialitäten, Tanz und Spiele erfahren.

 

Dies ist erst der Anfang einer Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen, besonders freut sich Sonja Wolf auf die Freizeit „We are the world“: „Ziel ist es, eine vielfältige Freizeit für Jugendliche stattfinden zu lassen. Die Themen Toleranz, Respekt und Gerechtigkeit sollen in dieser Woche besonders im Vordergrund stehen“, erklärt die Bildungsreferentin: „Außerdem ist für mich, als neues Thema, die Trauerfreizeit besonders. Hier können sich Kinder und Jugendliche, die in ihrem nahen Kreis einen Todesfall erlebt haben, über ihre Gefühle austauschen. Sie müssen sich in ihrer Trauer und den anderen Empfindungen nicht immer wieder aufs Neue erklären und können gemeinsam mit Gleichaltrigen die Seele baumeln lassen und ihre Ferien genießen.“ Begleitet wird das Angebot von einer erfahrenen Trauerpädagogin.

 

Beide Maßnahmen sind, gemeinsam mit vielen weiteren, in den Sommerferien terminiert. Und wenn der Verlauf der Pandemie es zulässt, kann es sein, dass den geplanten Aktionen noch mehr folgen. Im Internet unter www.burgschwaneck.de/ferien sind immer die aktuellen Angebote zu finden, ebenso alle Infos zu Zeiträumen, Altersgruppen und Preisen sowie die Anmeldung. Der Flyer in dieser Ausgabe zeigt einen Überblick!

 

 Flyer

 

„Nicht in die Ferne, in die Tiefe sollst du reisen.“ Ralph Waldo Emerson

Traditionell bietet unser Ferien- und Freizeitprogramm ein breites Spektrum an vielfältigen Veranstaltungen für alle Altersgruppen ab sechs Jahren. Diese reichen von Workshops über Ferienaktionen bis hin zu Ferienfahrten sowie Internationalen Begegnungen. Unsere Angebote legen besonderen Wert auf eine bedarfsgerechte Freizeitgestaltung, die den unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen der Kinder und Jugendlichen entspricht.

 

Wir sehen es in Zeiten der Corona-Pandemie mehr denn je als unsere Aufgabe, Kindern und Jugendlichen verantwortungsbewusst und verlässlich den derzeit begrenzten Raum zu schaffen, um neue Erfahrungen abseits von Schule und Alltag zu ermöglichen.

Ein großer Dank geht hier an unsere ehrenamtlichen Leiter*innen und Betreuer*innen, die sich trotz der Umstände und der komplett neuen Gegebenheiten mit Begeisterung an die Arbeit gemacht haben, um all dies zu ermöglichen.

Im vergangenen Jahr konnten wir für 2021 lernen und Erfahrungen sammeln. Eine Devise in diesen besonderen Zeiten lautet für uns, flexibel zu bleiben, um uns so an die aktuelle Lage anpassen zu können. Aus diesem Grund planen wir z. B. unsere Veranstaltungen erst einmal mit maximal 15 Teilnehmer*innen, um die Anzahl, sollte sich die Lage zum Zeitpunkt der Durchführung entspannen, aufzustocken. Wenn Ferienfahrten mit Übernachtung nicht stattfinden können, bemühen wir uns, diese als Tagesaktion durchzuführen.

Beim Blättern im Programm wird auffallen, dass einige der altbewährten Auslandsfahrten nicht mit aufgenommen wurden. Sollte sich zeigen, dass diese verantwortungsbewusst durchführbar sind, werden wir in die weitere Planung mit unseren Kooperationspartnern gehen. So kann es sein, dass den Aktionen in diesem Programm im Laufe des Jahres noch weitere folgen.

Im Internet unter www.burgschwaneck.de/ferien sind immer die aktuellen Angebote zu finden.

Unser Ziel ist es, die gleichberechtigte Teilhabe aller zu ermöglichen. Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung können in Absprache selbstverständlich an unserem Programm teilnehmen. Für Familien mit laufender Sozial- oder Jugendhilfe können die Kosten auf Antrag übernommen werden (siehe letzte Seite).

 

In diesem Sinne wünschen wir eine gute und gesunde Zeit.

Sonja Wolf, Doris Knoll und Dagmar Dengg

210204_Foto Ferienprogramm

Das gesamte Angebot finden Sie hier



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten