Einkaufen – was gilt wann? (ab dem 12. April 2021)

2021-04-19 14:43

Einkaufen – was gilt wann?
(ab dem 12. April 2021)
  • Bei einer Inzidenz unter 50 gibt es keine Auflage für das Einkaufen im Laden vor Ort.
  • Bei einer Inzidenz unter 100 ist Terminshopping ohne Coronavirustest möglich (Click und Meet).
  • Bei einer Inzidenz über 100 bis 200 ist Terminshopping mit Coronavirustest möglich (Click und Meet).
  • Bei einer Inzidenz über 200 ist die Abholung der Ware im Laden vor Ort ohne Test erlaubt (Click und Collect).
Für alle Läden, die inzidenzunabhängig geöffnet sind wie beispielsweise Nahrungsmittelläden und Drogerien, braucht es keinen Coronavirustest.

Was gilt genau für den Besuch eines Ladengeschäftes bei einer 7-Tages-Inzidenz zwischen 100 und 200?
  • Als Kunde muss man sich vor Betreten eines Ladengeschäftes einen Termin für einen fest begrenzten Zeitraum buchen (sogenanntes „Click & Meet“).
  • Der Kunde muss die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten.
  • Wichtig beim Betreten des Ladengeschäftes ist die Vorlage eines negativen Coronavirus-Testergebnisses. Dies gilt für Kinder ab 6 Jahren.
  • Der angewandte Coronavirus-Test muss in Deutschland zugelassen sein.
Welche Coronavirus-Testverfahren/-Ergebnisse werden in Ladengeschäften akzeptiert?

Generell sind der PCR-Test, der POC-Antigentest und der Selbsttest unter Aufsicht zugelassen. Es gilt jedoch eine zeitliche Befristung. Das Ergebnis eines PCR-Tests ist maximal 48 Stunden nach Abstrichgewinnung für den Besuch eines Ladengeschäftes gültig. Beim POC-Antigentest dürfen maximal 24 Stunden zwischen Testergebnis (erhaltbar etwa 15-30 min nach Abstrichgewinnung) und Besuch im Ladengeschäft liegen.

Wo kann ich mich in Garching testen lassen?
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Beachten Sie auch die Notbremse des Bundes: https://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-notbremse-diese-regeln-aendern-sich-in-bayern,SVO2L4r 

 



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten