Landkreis München ruft Kulturpreis ins Leben

2021-04-22 08:33

Auszeichnung für hervorragende Leistungen in Kunst und Kultur
Der Landkreis München wird künftig einen Kulturpreis für hervorragende Leistungen auf kulturellem, künstlerischem und wissenschaftlichem Gebiet verleihen. Daneben wird auch ein Kulturförderpreis ins Leben gerufen. Diesen
Beschluss hat heute der Ausschuss für Sport, Kultur und Partnerschaften des Landkreises München einstimmig gefasst. Mit den Preisen soll kulturelles und bürgerschaftliches Engagement gewürdigt und auch geweckt werden.


Die Würdigung im kulturellen Bereich umfasst insbesondere Leistungen der allgemeinen Kulturpflege, wie beispielsweise die Organisation kultureller Veranstaltungen, Leistungen der Heimat-, Brauchtums- und Denkmal- sowie Volksmusikpflege, der Jugendpflege und Erwachsenenbildung. Einen Preis für künstlerische Leistungen soll es für Tätigkeiten in den Gebieten der bildenden Kunst, der Musik, der Literatur und des Theaters geben. Zu den auszeichnungsfähigen wissenschaftlichen Leistungen zählen vor allem Arbeiten
zur Kultur-, Geistes-, Kirchen-und Kunstgeschichte sowie zur Heimat-und Volkskunde des Landkreises München.


Würdigung von Einzelpersonen und Gruppen
Der Kulturpreis kann an Einzelpersonen sowie an Gruppen vergeben werden. Sofern Einzelpersonen ausgezeichnet werden sollen, müssen diese im Landkreis München leben oder zumindest hier geboren sein. Ihre Leistungen oder ihr Tätigkeitsschwerpunkt sollen dabei in engem Bezug zum Landkreis München stehen. Personengruppen können Preisträger sein, wenn der überwiegende Teil
der Gruppe aus dem Landkreis München stammt oder hier lebt und ihr Wirken für den Landkreis von großer Bedeutung ist. Dotiert ist der Kulturpreis mit einem Preisgeld von 1.000 Euro.


Förderpreis als Motivation für kulturelles Engagement
Mit dem ebenfalls neu ins Leben gerufenen Förderpreis sollen Einzelpersonen ausgezeichnet werden, die über eine außergewöhnliche Begabung verfügen und erwarten lassen, dass sie auch in Zukunft durch besondere Leistungen hervortreten werden. Des Weiteren können auch Gruppen ausgezeichnet werden, die bereits in der Vergangenheit kulturelle, künstlerische oder wissenschaftliche Leistungen gefördert haben und erwarten lassen, dass sie dies auch in Zukunft mit nachhaltigem Einsatz tun werden. Bürgerinnen und Bürger sollen damit motiviert werden, sich auch künftig für das kulturelle Leben im Landkreis zu engagieren. Der Förderpreis ist mit 500 Euro dotiert.


Verleihung im Zweijahres-Rhythmus – Ehrung auf Vorschlag
Die Preise werden künftig alle zwei Jahre verliehen. Dabei können jeweils auch mehrere Preise in einem Auszeichnungsjahr verliehen werden. Um mit dem Kulturpreis oder dem Kulturförderpreis ausgezeichnet zu werden, müssen Personen oder Gruppen zur Ehrung vorgeschlagen werden. Alle Personen, die ihren Wohnsitz im Landkreis München haben, sind berechtigt, entsprechende Vorschläge einzubringen. Die Vorschläge sind im Sachgebiet Sport, Kultur und Partnerschaften schriftlich einzureichen und müssen gemäß der durch den Ausschuss verabschiedeten Richtlinien begründet sein. Hierfür wird es jeweils eine vierwöchige Bewerbungsphase im Spätsommer eines Ehrungsjahres geben.

Zusätzlich zu dem Geldpreis erhalten die Preisträger eine Trophäe sowie eine Urkunde. Die Preisverleihung soll ähnlich wie bereits existierenden Ehrungen im Landkreis in feierlichem Rahmen voraussichtlich jeweils im Frühjahr des darauffolgenden Jahres stattfinden.

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Fachjury. Diese besteht aus dem Kulturreferenten des Landkreises München, Rainer Klier, den jeweils amtierenden Kreisvolksmusik- und Kreisheimatpflegern sowie drei weiteren Fachjuroren aus verschiedenen Bereichen. Die Fachjury berät über die Vorschläge und bereitet eine Empfehlung für den Ausschuss für Sport, Kultur und Partnerschaften vor, der anschließend nichtöffentlich über die Vergabe der Preise beschließt.


Wettbewerb zur Findung einer Trophäe
In Vorbereitung auf die Verleihung des Kulturpreises wird 2021 einmalig ein Wettbewerb ausgelobt, aus dem die letztendlich mit dem Preis zu verleihende Trophäe hervorgehen soll. Alle bildenden Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis München sind aufgerufen, sich mit ihren Vorschlägen zu bewerben. Die Vorschläge werden anschließend dem Ausschuss für Sport, Kultur und Partnerschaften zur Abstimmung vorgestellt. Der Siegesentwurf erhält ein Preisgeld. Weitere Informationen hierzu erfolgen in den kommenden Wochen.


„Gerade in Corona-Zeiten merken wir ganz intensiv, wie wichtig Kunst und Kultur für unser gesellschaftliches und soziales Leben sind. Künstler und Kulturschaffende sind eine tragende Säule unserer Gemeinschaft und unseres Zusammenlebens im Landkreis. Ohne sie gäbe es keine Volksbühnen, keine Ausstellungen, keine Volksmusikabende, aber auch keine der vielen kulturellen Traditionsveranstaltungen, auf die wir im Landkreis zurecht stolz sein dürfen. Ich freue mich, dass wir mit dem heutigen Beschluss zur Einführung eines Kulturpreises gerade in dieser schwierigen Zeit, die dieser gesamte Bereich momentan erlebt, ein Zeichen für die Bedeutung von Kunst und Kultur setzen und dieses wertvolle Engagement entsprechend würdigen können“, so Landrat
Christoph Göbel.



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten