Neue Expressbuslinien ab 12. Dezember 2021

2021-11-25 11:14

Zwei Expressbuslinien werden ab 12. Dezember erstmals in Garching ergänzend zum bereits bestehenden Angebot des MVV-Regionalbusverkehrs den Betrieb aufnehmen:

a)             

Express-Buslinie X201: Dachau [S/R] – Oberschleißheim [S] – Hochbrück/

Voithstraße – Garching-Hochbrück [U] – Garching-Forschungszentrum [U]

 

b)             

Express-Buslinie X202: Unterschleißheim [S] – Hochbrück, Voithstraße – Garching-Hochbrück [U] – Ismaning [S] – Aschheim – Feldkirchen – Haar [S]

 

 

Für beide Expressbuslinien gibt es jeweils als Fahrtenangebot montags bis samstags im Zeitraum von ca. 5 Uhr bis ca. 22 Uhr in einem 20-Minuten-Takt, an Sonn- und Feiertagen jeweils im Zeitraum von ca. 7 Uhr bis ca. 22 Uhr in einem 60-Minuten-Takt.

Minifahrpläne der Expressbuslinien X201 und X202 liegen im Foyer des Garchinger Rathauses kostenfrei aus. Auch auf der Internetseite der Stadt Garching kann der Fahrplan online abgerufen werden.

Voraussichtlich ab Dezember 2024 soll eine weitere Expressbuslinie (X205) zwischen dem Haltepunkt in der Landeshauptstadt München (Haltestelle Arabellapark), Unterföhring, Ismaning und Garching sowie dem Garchinger Forschungszentrum verkehren. In 40 Minuten kann der Fahrgast dann von der Münchner Einstiegshaltestelle „Arabellapark“ zum Garchinger Forschungszentrum gelangen. 2026 soll dann eine Verschmelzung dieser Münchner Expressbuslinie mit der Expressbuslinie des Landkreises Freising (Freising, Weihenstephan – Garching, Forschungszentrum) erfolgen, und damit eine direkte Verbindung von der Technischen Universität (TU) Freising über die Technische Universität Garching und der Garchinger Innenstadt, Ismaning und Unterföhring in die Landeshauptstadt München als sog. Ring-Linie geschaffen werden.



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten