Online-Lesung „Fairer Handel in Gefahr – Klimawandel trifft Kleinbauern“

2021-10-13 12:00

Wirbelstürme, Überschwemmungen oder Trockenheit: Der Klimawandel hat sich
in diesem Jahr einmal mehr gezeigt – mit drastischen Auswirkungen.
Besonders Kleinbäuerinnen und -bauern in Ländern des globalen Südens
machen die wachsenden Wetterextreme zu schaffen. Eine Herausforderung für
den fairen Handel, denn der Großteil seiner Produkte stammt von kleinen
Erzeugern. Wie und warum das auch uns alle betrifft, erzählt der Journalist und
Buchautor Frank Herrmann am Mittwoch, 20. Oktober, um 19 Uhr in einer vom
Fairtrade Landkreis München organisierten Online-Lesung.


Frank Herrmann war bereits mehrmals im Landkreis München zu Gast, um über
Entwicklungen im fairen Handel zu berichten. Seine Vorträge überzeugen dabei
durch spannende Erzählweise und Authentizität. Kein Wunder, schließlich lebte
der Referent viele Jahre in Lateinamerika und kennt die Lebensbedingungen der
Menschen dort aus eigener Erfahrung. Auch diesmal wird seine Präsentation mit
eigenen Bildern bestückt, die zeigen, mit welchen Herausforderungen
Kleinproduzenten aktuell zu kämpfen haben.


Die Lesung findet im Rahmen des 1. „Klimathon“ im Landkreis München statt.
und wird als Online-Veranstaltung über das Konferenzsystem Webex angeboten.
Interessierte können sich per E-Mail unter zur
Teilnahme anmelden und erhalten im Anschluss die Zugangsdaten zur Online-
Lesung. Eine Einwahl über das Telefon ist ebenfalls möglich. Die Teilnahme ist
kostenlos.


Für Fragen zur Teilnahme stehen Johanna Feix vom Landratsamt München unter
der Telefonnummer 089/6221-1255 oder die Vorsitzende der Steuerungsgruppe
Fairtrade im Landkreis München, Jolanta Wróbel, unter der Telefonnummer
0163/240 42 53, gerne zur Verfügung.



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten