Teilnahme an der Umweltehrung 2021

2021-04-20 09:25

Wie jedes Jahr sucht der Landkreis München auch dieses Jahr wieder engagierte Teilnehmer für die Umweltehrung. Bis zum 15. Juni 2021 können Vorschläge für die diesjährige Auszeichnung beim Landratsamt eingereicht werden.
Ein Verein aus Unterschleißheim fördert verschiedene Projekte in der Volta Region in Ghana. Ziel des Vereins ist es, die Lebenssituation insbesondere in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Umweltschutz, Fair-Trade-Produkte und Kultur vor Ort zu verbessern.
Eine Gruppe sammelt regelmäßig an Straßen, Grünanlagen und im Wald Müll auf, der ansonsten ein irreversibles Problem für die Umwelt und unter Umständen eine tödliche Gefahr für Tiere darstellt.
Eine Ortsgruppe des Bund Naturschutz organisiert seit fast zwei Jahrzehnten den Amphibienschutz. Die Aktiven stellen Fangzäune auf, tragen Kröten über die Straße und legen Ersatzlaichgewässer an. Ohne dieses vielfache Engagement wäre es um unsere Frösche und Kröten deutlich schlechter bestellt.
Die Gemeinsamkeit dieser Projekte? Sie wurde im vergangenen Jahr neben weiteren Akteuren vom Landkreis München für ihr ehrenamtliches Engagement rund um den Klima- und Umweltschutz geehrt.


Ehrenamtliches Engagement mit langer Tradition
Ehrenamtliches Engagement geschieht oft unbemerkt und im Stillen, leistet aber einen wertvollen Beitrag dazu, den Landkreis München lebenswert zu erhalten. Es ist bereits seit vielen Jahren Tradition, dass der Landkreis München einmal pro Jahr besonderes ehrenamtliches Engagement auszeichnet. Mit der Umweltehrung werden Privatpersonen geehrt, die sich ehrenamtlich bei den
Themen Umwelt- und Klimaschutz im Landkreis München oder auch im globalen Süden besonders verdient gemacht haben. Der Sitz des Projektträgers muss allerdings im Landkreis München liegen, um an der Auszeichnung teilnehmen zu können. Ausgezeichnet werden dabei beispielsweise ehrenamtliche Aktivitäten, Leistungen oder Lösungen in den Bereichen Klima-, Umwelt- und Naturschutz.


Umweltprojekte gesucht!
Gute Chancen auf eine Auszeichnung haben vor allem Projekte, die über das reine Erfüllen umweltrechtlicher Anforderungen oder das Erledigen gesetzlicher Pflichtaufgaben hinausgehen und sich durch Kreativität, Dauerhaftigkeit oder Modellcharakter besonders hervorheben. Akteure, auch Kinder und Jugendliche, können von Dritten für die Umweltehrung vorgeschlagen werden. Auch die Ehrung von Gruppen für ein ehrenamtliches Umweltschutzprojekt ist möglich. Der Landkreis München appelliert dabei insbesondere auch an seine Städte und Gemeinden, vorbildliche Umweltschützer zu nennen.

Die Vorschläge mit umfassenden Projektbeschreibungen, Fotos und eventuell weiterem Anschauungsmaterial können an das Landratsamt München Sachgebiet 3.3.2.1 – Energie und Klimaschutz, Postfach 900751, 81507 München, oder per E-Mail an  gesendet werden.

Einsendeschluss für die diesjährige Umweltehrung ist der 15. Juni 2021.


Weitere Auskünfte, Informationen und einen Überblick über die Preisträger der letzten Jahre erhalten Sie im Internet unter https://www.landkreismuenchen.de/themen/energie-und-klimaschutz/klimaschutz-zummitmachen/umweltehrung/ sowie unter www.klimadialog.landkreis-muenchen.de und telefonisch unter 089/6221-2522.



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten