Testangebote am Landratsamt

2021-04-14 09:17

Ab Mittwoch, 14. April: Schnellteststationen für Kunden des Landratsamts an den Standorten Mariahilfplatz, Ludmillastraße und Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle Grasbrunn
Das Landratsamt schafft für seine Kunden eigene Schnelltestangebote: Ab Mittwoch können sich Bürger, die einen Termin im Landratsamt haben, vor der Vorsprache freiwillig auf Corona testen lassen.
Um sowohl Mitarbeiter als auch Kunden bestmöglich vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, hat der Landkreis München bereits zu Beginn der Pandemie den Besucherverkehr für die Liegenschaften des Landratsamtes auf die unbedingt notwendigen Vorsprachen begrenzt. Als zusätzliche Sicherheit möchte der Landkreis München ab sofort den Besucherinnen und Besuchern des Landratsamtes einen freiwilligen POC-Antigen-Schnelltest anbieten.
Ab kommenden Mittwoch, 14. April 2021, haben alle Kunden des Landratsamtes an den Standorten Mariahilfplatz 17 und Ludmillastraße 26 in München sowie an der Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle in Grasbrunn (Bretonischer Ring 1) die Möglichkeit, sich freiwillig mittels Schnelltest testen zu lassen.
Das Landratsamt hat dafür die Firma Lima GmbH beauftragt, die Testinfrastruktur zur Verfügung zu stellen und die Tests durchzuführen. Für die Beratung und die Durchführung dieser freiwilligen Schnelltests wird eine temporäre Container-Infrastruktur bereitgestellt. Die Teststationen sind zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamts geöffnet.


Schnelltests auf freiwilliger Basis
Die Durchführung eines Tests ist freiwillig und hat keine Auswirkungen auf die Wahrnehmung eines Termins im Landratsamt. Für die Durchführung eines freiwilligen Schnelltests sollten die Bürgerinnen und Bürger mind. 20 bis 25 Minuten vor dem eigentlich stattfindenden Termin in das Landratsamt München kommen. Der Standort der Teststationen ist an den drei Liegenschaften gut sichtbar ausgeschildert.
Für den Fall, dass ein Schnelltest ein positives Ergebnis anzeigt, erhalten die Getesteten eine Handlungsempfehlung zum Umgang mit dem Bescheid basierend auf den aktuellsten Empfehlungen des Robert Koch-Instituts. Unter anderem sollte ein positives Schnelltest-Ergebnis durch einen PCR-Test bestätigt werden.


Organisation und Ablauf
Wer einen Schnelltest-Termin vor seinem Behördengang buchen möchte, wählt die gewünschte Test-Station unter www.corona-schnelltest.center aus und meldet sich mit seinen persönlichen Daten an. Anschließend erhält die Person eine Buchungsbestätigung via E-Mail inkl. QR-Code für den Check-in in der Schnelltest-Station.

Die Testwilligen werden gebeten, neben der Terminbestätigung auch ein Ausweisdokument mit Lichtbild mitzubringen. Der Antigen-Schnelltest wird nach Wahl entweder als Rachen- oder Nasen-Rachen-Abstrich durchgeführt. Nach etwa 20 Minuten erhält die Testperson das Ergebnis per E-Mail als PDFDokument zugeschickt. Zusätzlich kann das Ergebnis in einer Web-Applikation
abgerufen werden.
„Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie können Schnelltests einen wesentlichen Beitrag leisten. Ich appelliere deshalb an alle Bürgerinnen und Bürger, die zu einer Vorsprache ins Landratsamt kommen: Nehmen Sie unser neues Schnelltest-Angebot wahr und lassen Sie sich bequem vor Ihrem Termin im Landratsamt testen“, so Landrat Christoph Göbel.



neuere Nachrichten
ältere Nachrichten