Bauanträge

Ein Bauvorhaben in Garching setzt eine Baugenehmigung voraus. Diese erteilt das Landratsamt München. Die Anträge hierfür sind jedoch bei der Stadt Garching einzureichen. Sie prüft, ob der Antrag den Festsetzungen des jeweiligen Bebauungsplanes entspricht, erteilt das gemeindliche Einvernehmen und leitet den Bauantrag zur Genehmigung an das Landratsamt weiter.

Wichtiger Hinweis: Ab 01.01.2023 wird die digitale Einreichung des Bauantrages beim Landratsamt verbindlich sein!

Auskünfte zum Bauantrag:
089 / 3 20 89-1 82

Bebauungspläne

Ein Bebauungsplan mit Grünordnung enthält die rechtsverbindlichen Festsetzungen für einzelne Bauvorhaben in diesem Umgriff und wird als Satzung vom Stadtrat erlassen. Die rechtsgültigen Bebauungspläne können im Rathaus während der üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden.

Ebenso sind die Pläne hier im Reiter "Bebauungspläne" einsehbar.

Auskünfte zu den Bebauungsplänen:
089 / 3 20 89-1 82

Bekanntmachungen

Bebauungsplan  

Bebauungsplan Nr. 179 „Neubau Feuerwache westlich der B 471 alt““; Inkrafttreten gem. § 10 Abs. 3 Satz 4 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Bebauungsplan 179 „Neubau Feuerwache westlich der B 471 alt “ tritt mit dieser Bekanntmachung gem. § 10 Abs. 3 BauGB in Kraft.

Bekanntmachung der Genehmigung der 1. Flächennutzungsplanänderung „Sondergebiet Photovoltaikanlage ehemalige Kiesgrube“ der Stadt Garching; Inkrafttreten gem. § 6 Abs.5 Baugesetzbuch (BauGB)

Mit Bescheid vom 24.11.2022, Az.: 4.1-0002/21/FNP hat das Landratsamt München die Genehmigung des Flächennutzungsplans erteilt.

Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit gem. § 6 Abs. 5 BauGB ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wird die 1.  Änderung des Flächennutzungsplanes „Sondergebiet Photovoltaikanlage ehemalige Kiesgrube“ wirksam.