zurück

2 schwere Verkehrsunfälle auf der BAB9

Home

2 schwere Verkehrsunfälle auf der BAB9

Am Freitag, den 16.10.2020 um 16:13 Uhr, wurde der Rüstzug der Freiwilligen Feuerwehr Garching mit dem Alarmstichwort "Verkehrsunfall, PkW gegen Leitplanke, Person eingeklemmt, unklare Lage“ auf die BAB 9 Richtung Nürnberg alarmiert.

 

Bei der Erkundung durch die Einsatzkräfte der FF Garching stellte sich heraus, dass ein PkW gegen die Leitplanke geschleudert ist. Zwei Reifen hingen bei Ankunft der Feuerwehr in der linken Leitplankenverankerung, wohingegen das verunfallte Fahrzeug auf der rechten Spur liegen geblieben war. Eine verletzte Person wurde von der Feuerwehr über das Faltdach zügig aus dem Fahrzeug befreit und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehr Garching sicherte im weiteren Einsatzverlauf die Einsatzstelle ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

Neben der Freiwilligen Feuerwehren Garching waren der Rettungsdienst, die Polizei und die Straßenmeisterei im Einsatz.  Die Straßenmeisterei übernahm auch die gründliche Reinigung der Fahrbahn von den ausgelaufenen Betriebsstoffen. Die Feuerwehr Garching war 2 Stunden mit 23 Einsatzkräften unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten, Heiner Hegering, im Einsatz.

 

Am Sonntag, den 18.10.2020 um 19:56 Uhr, wurde ebenfalls der Rüstzug der Freiwilligen Feuerwehr Garching mit dem Alarmstichwort "Verkehrsunfall, 2 PkW, Person eingeklemmt“ auf die BAB 9 Richtung München alarmiert.

Eine verletzte Person war im Innenraum eines der verunfallten PkW eingeschlossen. Die Fahrertüre wurde von der Feuerwehr Garching mit einem hydraulischen Rettungsspreizer geöffnet und zusammen mit dem Rettungsdienst und der TU Feuerwehr schonend über die Fahrertüre aus dem Fahrzeug gerettet. Die Feuerwehr Garching beleuchtete und sicherte die Einsatzstelle zudem ab.

Neben der Freiwilligen Feuerwehren Garching waren die Werkfeuerwehr der Technischen Universität München, der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. Die Feuerwehr Garching war ca. 1 Stunde mit 26 Einsatzkräften unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten, Heiner Hegering, im Einsatz.

Die Unfallursachen und die Schadenshöhen ermittelt die Polizei.

 2020_10_16_FF_Garching_VU_BAB9

Stefan Holzhauser

Sachgebiet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Freiwillige Feuerwehr Garching