Personalausweise

Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz, die der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, sind ab Vollendung des 16. Lebensjahres verpflichtet, einen Personalausweis zu besitzen und ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien berechtigten Behörde vorzulegen. Diese Besitzpflicht entfällt, sofern man in Besitz eines gültigen Reisepasses oder vorläufigen Personalausweises ist.

Der Personalausweis ist unterschiedlich lange gültig:

  • vor Vollendung des 24. Lebensjahres 6 Jahre
  • ab Vollendung des 24. Lebensjahres 10 Jahre
  • vorläufiger Personalausweis 3 Monate

 Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich.

Voraussetzungen
Persönliches Erscheinen des Antragsstellers (sowie des gesetzlichen Vertreters bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres) ist erforderlich. Eine Vertretung durch Bevollmächtigte ist nicht zulässig.

Erforderliche Unterlagen

  • aktuelles biometrisches Lichtbild (Frontalaufnahme)
  • bisheriges amtliches Ausweisdokument (Pass, Personalausweis oder Kinderreisepass)
  • bei Erstausstellung (dazu zählen auch Neuzuzüge) oder anlassbezogen in der Regel weitere Unterlagen z. B. Personenstandsurkunden, Staatsangehörigkeitsurkunden
  • bei Personalausweisbewerbern unter 16 Jahren:
    bei zusammen lebenden Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, kann die Beantragung durch einen Elternteil mit schriftlicher Zustimmung des anderen Elternteils erfolgen, wobei die Unterschrift des anderen Elternteils durch die Personalausweisbehörde überprüft werden soll  (Zustimmungserklärung)
  • Sorgerechtsnachweis bei nur einem Sorgeberechtigten


Gebühren

  • vor Vollendung des 24. Lebensjahres (22,80 Euro)
  • ab Vollendung des 24. Lebensjahres (37,00 Euro)
  • nachträgliches Aktivieren der Online-Ausweisfunktion (gebührenfrei)
  • Ändern der PIN (gebührenfrei)
  • vorläufiger Personalausweis (10,00 Euro)
  • Sperren der Online-Ausweisfunktion im Verlustfall (gebührenfrei)
  • Entsperren der Online-Ausweisfunktion (gebührenfrei)

Die Bearbeitungszeit durch die Bundesdruckerei in Berlin dauert in der Regel 2-3 Wochen. Die Ausstellung des vorläufigen Personalausweises erfolgt im Passamt der Stadt Garching b. München.

Zusätzliche Gebühren

  • bei Ausstellung eines vorläufigen und endgültigen Personalausweises , außerhalb der behördlichen Dienstzeiten (13,00 Euro)
  • bei Ausstellung eines vorläufigen und endgültigen Personalausweises (auch schon vor Vollendung des 24. Lebensjahres), durch eine unzuständige Behörde auf Veranlassung des Antragstellers (13,00 Euro)

Formulare:

 

 

Öffnungszeiten Einwohnermelde-, Pass- und Gewerbeamt:

Montag - Freitag 8 - 12 Uhr
Donnerstag  14 - 18 Uhr

und nach Vereinbarung

Bitte beachten Sie, dass Sie das Rathaus zu den genannten Zeiten nur nach vorheriger Terminabsprache betreten können und eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2 Maske besteht. Bitte nehmen Sie Ihre Termine alleine oder nur mit der absolut notwendigen Personenanzahl wahr.

 

Ansprechpartner erreichen Sie unter:

E-Mail: 
Telefon: 089-32089-444
Fax: 089-32089-212