Wahlen

Informationen

 

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt.

(https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021.html)

  

Wahlberechtigung 

Wahlberechtigt sind alle deutschen Staatsangehörigen, die am Wahltag 

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

  

Wahlrecht für im Ausland lebende Deutsche (Auslandsdeutsche)

(https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/informationen-waehler/deutsche-im-ausland.html)

 

Unter bestimmten Voraussetzungen können auch deutsche Staatsangehörige, die längerfristig im Ausland leben, an der Bundestagswahl teilnehmen.

 

Wenn Sie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, aber längerfristig im Ausland leben (und somit in Deutschland keinen Wohnsitz haben), können Sie per Briefwahl an der Bundestagswahl teilnehmen, sofern Sie am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind und folgende Voraussetzungen erfüllen:

 

  • Sie haben nach Ihrem 14. Geburtstag mindestens drei Monate ununterbrochen in Deutschland gelebt und der Aufenthalt liegt nicht länger als 25 Jahre zurück oder
  • Sie können aus anderen Gründen nachweisen, dass sie mit den politischen Verhältnissen in Deutschland vertraut und von ihnen betroffen sind.

 

Auslandsdeutsche werden nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Sie an Bundestagswahlen teilnehmen, müssen Sie vor jeder Wahl einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen. Der Antrag besteht aus einer Erstausfertigung und einer Zweitausfertigung, die vollständig auszufüllen sind. Beide Ausfertigungen sind im Original und unterschrieben an die zuständige Gemeinde zu senden:

 

  • Für Deutsche ohne Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland ist die Gemeinde zuständig, in der sie vor ihrem Fortzug zuletzt gemeldet waren.
  • Für diejenigen Auslandsdeutschen, die niemals mindestens drei Monate im Inland wohnhaft waren, ist die Gemeinde zuständig, mit der sie nach ihrer Erklärung hinsichtlich der Vertrautheit und Betroffenheit am engsten verbunden sind.

 

Der Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis muss spätestens am 21. Tag vor der Wahl (05.09.2021) bei der zuständigen Gemeinde in Deutschland eingehen. Die Frist kann nicht verlängert werden.

  

Wahlhelfer gesucht

 

Die Stadt Garching b. München sucht hierfür erfahrene und engagierte Wahlhelfer. Für den Wahldienst wird eine Wahlhelferentschädigung gezahlt. Bei Interesse übersenden Sie uns bitte das ausgefüllte Formular „Anmeldung als Wahlhelferin/Wahlhelfer“.

 

Formulare

 Anmeldung als Wahlhelferin/Wahlhelfer 

 

Die Ergebnisse der vorangegangenen Wahlen in Garching b. München

können Sie unter folgendem Link einsehen: https://wahlen-garching.de/

 

 Links

https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021.html 

https://www.statistik.bayern.de/wahlen/bundestagswahlen/index.html 

https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/informationen-waehler/deutsche-im-ausland.html

 

Ansprechpartner

Ansprechpartner Raum Telefon Fax E-Mail
Brodschelm, Thomas
Geschäftsbereichsleiter Bürgerservice & Zentrale Dienste (GB 1)
0.14 089-320 89-301 089-320 89-9301